Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Teniers der Jüngere ; mit 63 Abb. von Gemälden u. Zeichnungen
Person:
Rosenberg, Adolf Teniers, David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-716168
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-716758
David 
Teniers 
Jüngere. 
lande oder durchzogen sie    
auf dem Wege nach den1  .   
Süden, nnd da gab es denn   
für ein Künstlerauge viel   
zu sehen. Die Erinnerung  
an die Blutgerichte Albas, 
an die edlen Märtyrer Eg:  
mond und Hoorn, war längst 
erloschen. Man hatte sich  
in dem katholischen oder  
mit Gewalt katholisch ge:  H 
machten Teil der Nieder:       
lande mit den bestehenden J      
Verhältnissen schnell ver:    , fix,    
 sich       
as v ämis e o in ei:  Izu W  
nem unverwüstlichen Froh:    
sikm durch die Fremdhcrr:      
schaft stören ließ, haben    I     
1lvi1:. aus dend Bausgrnbe:      WMsssss:..,, 
u I un en en ne1 :        
stilbFn usw den großen     
meßfesten unseres Künstlers         
kennen gelernt. Wie sich   H TO IV 
das spanische Wappen mit    Y   
dem österreichischen Dop:     
peladler vertrug, so har:  
monierte aUcJ das Vlämische Abb. 37. Abraha1ns Dankopfer. Kaiserl. Galerie in Wien. 
Volk mit den spanischen cNach eine: Photographie von J. Löwh in Wiese; 
und österreichis en Sold: 
truppen. Erst In unserem 
Jahrhundert, als eine Contrerevolution die beider Landesteile in engem Zusammenhang 
katholischen Niederlande von dem protestan: blieb, während sich die religiöse Malerei 
tischen Holland losriß, wurde das Gedächtnis großen Stils im Norden nnd Süden  
derer, die dem He11kerbeil der Spanier zum unter dem Einflusse der verschiedenen Be: 
Opfer gefallen waren, wieder zu Ehren gebracht. kenntnisse  entgegenges etz,ten Zielen zuwandte. 
Teniers und alle seine Kunstgenossen kan1en Ein Prachtbild wie Tenicrs7 Wachtstube im 
also nicht in die Verlegenheit, sich in po: Reichsmnseum zu Amsterdam Cvon 1641 da: 
litische De1nonstrationen einzulassen. Sie tiert, s. Abb. 35J bleibt hinter keinem der 
mochten sich wohl auch erinnern, wie schlecht holländischen Feinmaler, Don mit inbegriffen, 
sie einst dem Renommisten Brouwer bekom: zurück. Man beachte nur die Harnisihe, die 
n1en waren. Nur allein der malcrische Reiz Sturmhauben und andere Rüstungsteile, die 
TWPbg Teniers, sein Jnteresse auch dem Trommeln, Panken und Waffen, die im 
re1 en der Soldateska usnwenden, die er Vorder runde u e clickt kom onierten Still: 
fFEkliTh zu111eist bei einerzfrziedlichen Beschäf: leben E11fgeba1Fit äbr,den sinds, die von der 
t1gung, bei ihren Vergnügungen in der Wacht: Decke herabhängende Laterne und den anderen 
stUbFs dUVftellte. Schon diese kellerartigen, Kleinkra1n zwischen den Gruppen der Sol: 
gSWDIbtFU Raume boten ihm die schönste Ge: dateni Jn ihrer Beschäftigung unterscheiden 
lF9CIUhEIki zU zCkgEI1, daß er es in der kolo: sie sich nicht von dein, was die Bauern nnd 
UsUfcJeU VChU11dlung des Halbdunkels mit kleinen Handwerker in ihren Schenken thun: 
den besten Hollandern aufnehmen konnte. sie spielen Karten, sie trinken, rauchen und 
Man Macht Überhaupt die Beobachtung, daß wärmen sich am KaIninfeuer, über dem auch 
WITH Her politischen Trennung der nördlichen der bekannte Schmuck der Brouwerschen und 
und südlichen Niederlande die Genremalerei Teniersschen Wirtsstuben, der an die Wand
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.