Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tiepolo
Person:
Meissner, Franz Hermann Tiepolo, Giovanni Battista
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-702305
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-703162
Giovanni Battifta Tiepolo. 
71 
lichsten Frauengestalten gerade hier gelungen  seine Einzelgestalten wachsen so, wie sie 
sind. Er erwägt die 1nalerische Wirkung  find, nicht aus Notwendigkeit, sondern nur 
fast stets sehr genau und weiß auch hier  aus Berechnung, weshalb man vor seinen 
seine Aufbauteile stets glücklich und intcr-  Bildern stets versucht ist, nach einer rich- 
Gern-älde. Vicenza. 
Die unbefleckte Empfängnis. 
Abb. 55. 
essant gegeneinander zu stellen, gleich als tigeren Auorduung zu suchen. Dazu kommt 
rechne er hier die Gruppieruug mittels  die brüustige Ubertriebenl)eit der. Geste, wie 
einer algebraisc)en Gleichung sicher aus;  sie das Barocco ausgebildet hat, -die, -bei 
aber er täuscht hiermit nur über das Fehlen einer sc"htoebende11 Gestalt natürlicl)er,  im 
einer künstlerischen Logik hinweg; selbst  geschlossenen Raum leicht zur Renommier-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.