Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pinturicchio
Person:
Steinmann, Ernst Pinturicchio, Bernardino
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-698851
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-699419
Pinturicchio. 
Charakteristik vor allem in den dreiHeiligens 
gestalten unten auf der grünen ErdeT Die 
ganze Gestalt des heiligen Antonius erscheint 
von heißem Liebesglühen durchzittert, wäh: 
rührendsten Heiligengestalten, welche die 
neuere Kunst geschaffen hat. Kein Jdeal: 
typus wie seine Begleiter ist er ein idealis 
sierter Charakterkopf, das durch himmlischen 
DE 
set 
se: 
ed 
H 
 
D 
 
 
 
O 
S 
o 
Pf 
O 
 
P 
O 
Es 
I 
 
es 
H 
ev 
 
E 
E. 
 
Z 
se 
 
is. 
St 
 
P 
Z 
O 
Es 
s. 
 
II 
. 
Pl 
U 
H 
 
se. 
II 
K 
 
H 
C. 
O 
 
C 
CI 
III 
D 
U 
O. 
Z 
G 
C 
II 
E 
U 
H 
, 
:s. 
S 
rend der Bis6hof mit dem Jünglingsantlitz, 
so friedlich seine Meßgebete liest, als ginge 
ihn all7 die Herrlichkeit des Himmels und 
der Erde um ihn her nichts an. Sankt 
Bernardinus aber ist ohne Zweifel eine der 
Glorienschein verklärte Bild des Heiligen 
selbst, wie es die sienefische Malerschule in 
zahllofen Darftellungen so treu bewahrt hat. 
Der heilige Wandel Bernardins, sein in Liebe 
für die Brüder sich verzehrendes Handeln,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.