Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
M. von Munkacsy
Person:
Ilges, Franz Walther Munkácsy, Michael
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-688497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-689641
von den früheren, wenn man von dem wir auch dieses Werk als einen Merkpunkt 
-einer noch älteren Zeit entnommenen in Munkacsys Kunstentwicklung betrachten. 
Stoffe absieht? Von Stimmun gen ging der Künstler aus, 
Wir müssen aber eher in anderer Art zu dramatischen Scenen gelangte er. Es 
MunkacsysEntwicklung zu verstehen trachten; war kaum eine Handlung zu nennen, was 
zweierlei haben wir dabei ins Auge zu wir auf dem ,,Verurteilten", den ,,Strol- 
fassen: einerseits das Streben nach Klar- chen", dem ,,Atelier" und dem ,,Milton" 
heit und Licht, ein Streben, das sich fanden; es war ein aus der Handlung 
vom ,,Verurteilten" an, ja noch früher schon, herausgegriffener Moment, in dem alles 
bei jedem neuen Werke verfolgen läßt und ruht, alles in gefpanntester Aufmerksam- 
mit kleinen Schwankungen bis zur  keit die Gedanken auf einen gemeinsamen 
naifsanceapotheose" und zum ,,Arpad", auf Mittelpunkt konzentriert hat; es war die 
die wir später zu sprechen kommen werden, Darstellung einer allgemeinen Ergriffenheit 
zunimmt; andererseits aber, wenigstens für in den verschiedenen Abstufungen des Mit- 
die großen Gemäloe ein innerlicherer  leides, der Neugierde (wie im ,,Ver- 
Fortschritt wagen wir nicht zu sagen  urteilten" und den ,,Strolchen"), des Mit- 
eine Anderung in der Auffassung, in  
der Darstellung des Stoffes. Am besten u. s. w., es war eher Lyrik als Drama- 
wird uns diese Wandlung klar, wenn wir die tik. Die neueren Bilder dagegen zeigen. 
früheren Bilder vom ,,Berurteilten" bis zum einen durchaus anderen Charakter. Schon 
,,Milton" mit den späteren ,,Golgatha", im ,,Chriftus vorPilatus" ist derUmschwung 
,,Renaifsanceapotheose", ,,Mozart" u. f. w. erkennbar. Wohl liegt eine ähnliche Stim- 
vergleichen;-Spuren dieser Wandlung sind 1nung wie auf den früheren Gemälden 
aber auch schon auf dem ,,Christus vor Pila- über der Scene, wir haben aber, wenig- 
tus" nachzuweisen, und insofern dürften ftens bei der Mehrzahl der dargestellten 
Abt-. 74. Bleiftiftskizze (mit der Feder nachgezeiehnet) zu dem Bilde: ,,Mädkhcn im Pakt Pforte fütternd." 
 6""
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.