Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Schönheit des Lebens
Person:
Morris, William
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-688460
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3959715
und nach meiner Ensicht ist es eine sehr lahme 
und parteiische Verordnung: aber nichts hält 
diese Kunstfreunde davon ab, sich selbst ein 
Gesetz zu sein und es sich zur Shrensache zu 
machen, den durch Rauch erzeugten Schaden, 
soweit ihre eigenen T1erke in Betracht kommen, 
auf das kleinste Mass zu beschränken; und 
wenn sie es nicht thun, wenn es blosses Geld 
und sogar sehr wenig ist, was es sie kostet, 
sage ich, dass ihre Liebe zur Kunst reiner 
Schein ist: wie kann Ihnen etwas am Bild 
einer candschaft liegen, wenn aus Ihren chaten 
hervorgeht, dass Ihnen an der Landschaft selbst 
nichts liegtP oder welches Recht haben Sie 
darauf, schöne form und farbe für sich zu 
beanspruchen, wenn sie es andern unmöglich 
machen, irgend welchen Hnteil an diesen Dingen 
zu habenP 
Und was nun die Verordnung den Rauch 
betreffend selbst anlangt: Ich weiss nicht, 
welche Husmerksamkeit sie ihr hier in Birs 
mingham1J schenken, aber ich habe selbst ges 
sehen, welche Beachtung sie anderswo findet; 
in Bradford zum Beispiel: obwohl die Brads 
sorder in nächster Nähe in saltaire ein Vors 
bild haben, das, wie ich denken sollte, sie 
beschämen müsste; denn der gewaltige 
TO Da vielleicht manche diese TUorte lesen, die nicht 
aus Birmingham sind, muss ich sagen, dass in der 
Versammlung, an die ich diese Tcorte richtete, von 
massgebender Seite erklärt wurde, in Birmin9hzkks 
werd; die Verordnung streng durchgeführt. 
S
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.