Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Kunst des Volkes
Person:
Morris, William
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-688455
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3959152
dann, meine ich, würden wir die Saat zu einer 
Glückseligkeit seien, welche die Welt bisher 
nicht gekannt hat, zu einer Ruhe und Zug 
friedenheit, die sie zu dem machen würden, 
was sie, wie ich nicht umhin kann zu glauben, 
bestimmt war zu sein; und mit dieser Saat 
würde zugleich die Saat zu wirklicher Kunst 
gesZet sein, die der JIusdruck der freude des 
Menschen an seiner Erbeit ist,  eine von dem 
Volk und für das Volk geschaffene Kunst, die 
dem k3ersteller und dem Benutzer zur freude 
dient. 
Das ist die einzige wirkliche Kunst, die es 
giebt, die einzige Kunst, die den fortschritt 
der Welt fördern und nicht hindern wird. Ich 
kann nicht ernstlich bezweifeln, dass Sie inners 
lich überzeugt sind, dass es so ist, wenigstens 
alle diejenigen unter Ihnen, die einen Instinkt 
für die Kunst in sich haben. Ich glaube, dass 
Sie darin mit mir übereinstimmen, obwohl 
Sie vielleicht über vieles andere, das ich gesagt 
habe, nicht gleicher Meinung mit mir sind. 
Ich bin gewiss, dass dies die Kunst ist, deren 
Wohlfahrt zu fördern wir zusamm en gekommen 
sind, dass es die notwendige Belehrung in 
dieser Kunst ist, die wir uns so weit als 
möglich auszudehnen vorgenommen haben. 
So habe ich Ihnen ein wenig meine Ensicbten 
darüber, was für die Zukunft der Kunkt zu 
hoffen und zu fürchten ist, auseinandergesetzt; 
und wenn Sie mich fragen, was für ein praks 
tisches Srgebnis ich von der Hnnahme dieser 
34
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.