Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Giotto
Person:
Thode, Henry Giotto <di Bondone>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-685572
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-686011
Giotto. 
im Himmel und unter ihnen einen würde: set; für den Glauben an Christus aufzugeben, 
voller als die anderen, von Glorienschein so befiehl, daß ein sehr großes Feuer an: 
umgeben. Da vernimmt er eine Stimme: gezündet werde, und ich werde mit deinen 
,,Dieser Sih gehörte einem gefallenen Priestern das Feuer beschreiten, damit du 
Engel an und wird jetzt für den demütigen so erkennest, welcher Glaube als der. ge: 
Franciscus aufbewahrt.U wissere und heiligere nichHO ohg z3erdielnst 
Das nä te e nte Bildfchildert die Ver: festzuhalten ei.E   er U an a er 
treibung vo1:hgOäEn2nen aus Arezzo CAbb.21J. antwortete, er wage nicht, diese Wahl ans. 
,,Es traf sich einst, daß Franz nach Arezzo zunehmen; er fürchtete nämlich den Auf: 
kam, als die ganze Bürgerschaft, von ruhr des Volkes. Doch bot er ihm viele 
innerem Kriege erschüttert, sich gegenseitig kostbare Geschenke an, die aber der Mann 
zu vernichten drohte. In der Vorstadt Gogtes, ger n3chtl n;cch xelk1ichE1F 5jOMgEU, 
gastli au enommen, sa er aber über son ern em eie er ee en gierig war, 
der Sckadt sEohlockende Dänkionen und unten alle site Tot ;;rschk:nliihge.t; s M Z di 
verwirrte Bür er, die si u gegenseitiger ar er an e iee anne  e 
Vernichtung eZiiflammtencF zUm jene auf: wahre Nachfolge Christi, so konnte es nicht 
rührerischen lustigen Gewalten zu ver: anders sein, als daß in, seinem Leben 
scheuchen, sandte er den Bruder Sylvester, wunderbare Beziehungen sich zu dem Er: 
einen Mann von taubenhafter Einfalt, löser kundgaben. ,,Er wurde des Nachts 
gleichsam als Herold voraus und sagte gesehen, wie er die Arme in Form eines 
ihm: ,Gehe vor das Thor der Stadt und Kreuzes ausgestreckt, mit dem ganzen Kor: 
befiehl kraft des Gehorsams im Namen per von der Erde erhoben und von einer 
des allmächtigen Gottes den Dämonen, so: leuchtenden Wolke umgeben, betete, auf daß 
gleich hinauszugehen.l Es eilt der wahr: so der wunderbare, den Körper UMgek1eUde 
haft Gehorsame die Befehle  
des Vaters zu vollziehen,.  
und mit Lobgesängen das      
AntliH des Herrn preifend,      
beginnt er vor dem Thore     ,      
der Stadt laut zu rufen:        .is;sT7V;.sLs  
,Jm Namen des allmäch:         E 
tigen Gottes und auf den       ,  
Pefehlfeines Knethtes Frau: T Z     UT  E  
EIssUss weicht weit OUss        
einander von hier alle ihr ;     
Dämonen it Sogleich kehrt T HEFT;    , sc   
die Stadt zum Frieden zu: Es; Eis ss;I..J   I      
         
Wird in dieser Legende  HsjA,,  J  ;  Ä    J 
Franz symbolisch als Fries   L;   H   z,  
densbringer gefeiert, so er: H;    is   , ,Zis;  
scheint er in der,legenda: ,i     J;  sTfkTHi7O 
risch ausgeschmückten Ge: J       s. 
sChichte von seinem Aufent:   Z        IF:    
halte beim Sultan als der     CI    s;  
siegreicheBekehrerCAbb.22J. ;   s9TT   H,  I 
,,Der Knecht Christi aber, J  i,      H 
von höherer Offenb;ZunF  i H      
erleu tet, stach: , illt  H s  H  sc; Hi; 
du nc1hit deinkm Volke zu ff; if I.   
Christus bekehrt werden, so    .  N Es    
will ich gern aus Liebe zum  
Herrn bei eUkhb1eibeUs Doch Abs. 26. Die Visgetp:cdigt. Waudbi1v in de: Obekkikc,e zu Akrisi., 
zögeVst du des MAh0111et Ge: cNach einer Originalphokographie von Anderson in Rand;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.