Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Defregger
Person:
Rosenberg, Adolf Defregger, Franz/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-677819
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-678154
FkAUz Defregger. 
Abb. l3. 
Studienkopf. 
war eben in dem Zimmer gewesen, wo 
die beiden glänzendsten Talente der Piloty: 
schen Schule, Makart und Gabriel Max, 
zusammen arbeiteten. Als er heraustrat, 
kam er in den Raum, in dem der noch 
in seinen Lederhosen steckende Tiroler malte, 
den ihm Piloty, der doch wohl etwas 
tiefer blickte, als man von ihm geglaubt 
hat, als einen feiner begabtesten Schüler 
vorstellte. ,,Sei es nun4t, so berichtet 
Pecht, ,,daß ich noch von der bezauberns 
den Erscheinung Makarts geblendet und 
zerstreut war oder daß mir die außer: 
ordentliche Natiirlichkeit der Figuren wie 
die Anspruohslosigkeit der Technik nach 
der sinnverwirrenden. Glut Makarts nicht 
mundete, das Bild machte mir nicht mehr 
Eindruck als ein Trunk frischen Quell: 
Wassers, nachdem man eben Champagner 
genossen. Gerade das Beste erscheint einem 
ja so oft nur eben recht, ich ging ziemlich 
gleichgültig weiter, Und selbst als das 
Bild ausgestellt ward und außerordentlichen 
Beifall erntete, konnte ich jenen ersten 
Eindruck noch immer nicht los werden und 
verhielt mich kühl dagegen. Ja noch heute 
begegnet es einem fast bei jedem neuen 
Bilde des Meisters, daß es zunäOft
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.