Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Knackfuß, Hermann Dürer, Albrecht
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-675380
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-676427
Albrecht Diirer. 
Worten: ,,Herr, unser Herr, wie wunders 
bar ist dein NameU; und ein Löwe, der 
unter den Augen eines Eremiten seine ganze 
Aufmerksamkeit einem schwirrenden Jnsekt 
zuwendet, deutet die Unterwerfung der Tiere 
unter die Füße des Menschen an. Was 
aber mag den Zeichner angeregt haben, beim 
18. C19.J Psalm den Hercules an den Rand 
zu zeichnen, der die stymphalischen Vögel 
bekämpftP Vielleicht nur das Wort: ,,Frohs 
locket wie ein RieseU  P Deutliiher ers 
kennbar sind die Anregungen bei den nächi 
sten Psalmenbildern: beim 23. C24.J Psalm 
ein indianischer Krieger, in des Künstlers 
Vorstellung getreten aus den Worten: ,,Der 
Erdkreis und alle, die ihn bewohnent7, die 
ihn an die bis vor kurzem noch unbekannten 
Länder jenseit des Oceans denken ließen; 
beim 44. C45.J Psalm ein Morgenländer 
mit einem Kamel, wohl aus dem Gedanken 
an ,,die Reichen des Volkes mit Geschenkentt 
hervorgegangen. Eine Säule, ein Engels 
knabe mit Früchten, ein spielender Hund, 
Vöglein in den Zweigen, ein behaglich 
schlafender Mann: das webt sich zusammen 
zu einem Stimmungsbild sicherer Ruhe, das 
die Worte des 45. C46.J Psalms einrahmt: 
,,Darum fürchten wir uns nicht, wenn auch 
die Erde erschüttert wird.U Nach einem 
bloß mit Phantasiespielen geschmückten Blatt 
folgen zwei Bilder, welche, ohne daß man 
bestimmte Anknüpfungspunkte in den von 
ihnen eingeschlossenen Psalmentexten finden 
könnte, den GegensaH zwischen Stärke und 
Schwäche verbildlichen: hier Hercules und 
ein am Boden liegender Trunkenbold; dort 
ein gerüsteter Kriegsmann und eine bei der 
Arbeit eingeschlafene alte Frau. Köstlich 
ist das Bild zum 97. C98.J Psalm: ,,Sins 
get dem Herrn ein neues Lied1U Da hat 
sich eine ganze Kapelle zu feierlicher Musik 
auf der Wiese vor der Stadt versammelt; 
und eine freudig bewegte Stimmung klingt 
in den Schwingungen des emporsteigenden 
J 
s 
. X 
X 
: 
; 
es 
Hi; X 
 
U 
F 
 j: 
 :Zx 
IX  
LIF 
krick DR 
S 
4 
N  
.YX i 
E 
V 
 HxJ  
IX  .s..zskxvi 
v5bÄx 
X 
ZEIT; 
H 
Ah, 
Abb  
Einzelbild 
Maximilian 
Kaiser
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.