Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wilhelm von Kaulbach
Person:
Ostini, Fritz von Kaulbach, Wilhelm von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-668686
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-670114
FederzeichnuUgs 
Satirische 
CZu Seite 129.; 
Kräften daran arbeiteten seinen Ruhm zu zerstören. Das Blatt ist im Jubel über die 
deutschen Siege und über die Eroberung des Kirchenstaates entstanden. In seiner Bes 
geisterung sah Kaulbach in dem sieghaften, erstarkten jungen Deutschland den Träger 
einer großen völkerbefreienden Mission, eine Macht, die nicht bloß mit der napoleos 
nischen Dynastie, sondern auch mit allerhand andern dunkeln Mächten zugunsten der 
Freiheit aufräumen wiirde. Dreißig Jahre; später hätte er Evas klagt  e1;eh;csgeE 
zei net. Un einemSizzen u e  E in 
   noch ein paar Blätter zu sehen, aus denen man 
J. , Hi , e;klennt, wie et; sich keniihte, der Gestalt des 2JEliichkc,iel 
A x H9s7Js  s;p9 wung un Ho eit zu geben. Sie it a er 
2YTH,2  II ;Os1:N leider ein wenig akademisch ausgefallen und auch 
Lkss:;.. XI V im ganzen leidet die Komposition wieder an einem 
  Zuviel, einem Mangel an gedanklicher Knappheit 
   K  und Einfachheit der Ausführung. Kartonstil statt 
X  ,  ,s     starker malerischerZeichnungl  KaulbachsVaters 
N,    landsliebe, aus der das Werk ,,Der heilige deutsche 
X   X I X Michaeltt entstanden war, ist ein starkes und 
 s. ff IF   E; reines Gefühl gewesen, es war so stark, daß dars 
H;   H über einst seine lang1ährige Freundschaft mit 
,jz4.. sE  L   Franz Liszt in Scherben ging. Als der geistis 
fxI3.zz  H ZSs;I1. reiche internationale Abbe einst zu Kaulbach 
 T H ;   äußerte, Patriotismus sei eine schlechte Gewohnheit, 
J ji,   ; Any ging jener zornig aus der Tür und die alte 
II  Ei     J Freundschaft war entzwei. Ein Ausdruck des 
Y,T TO   J  Protestes aus ungefähr gleicher Periode war auch 
Z   E  ein drittes Werk, die ,,Tempelaustreibungtt 
X US .  t LAbb. 117J, die 1869 gezeichnet, von Friedrich 
X X  Bruckmann mit dem Nachlaß.veröffentlicht wurde. 
J   Sie galt natürlich dem Wirken Pius, 1X., das 
 Kaulbach mit grimmiger Abneigung verfolgte. 
 J Ihm schwebte die Proklamation eines dogmen: 
 freien reinen Christentums vor und das kommt 
,   ,  auch in dem Bilde schön zum Ausdruck. Aber 
Ab.  f1lZ;1.MulbachS die Komposition zergeht ins Kleine. Seltsam:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.