Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Herkomer
Person:
Pietsch, Ludwig Herkomer, Hubert/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-667073
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-668255
Werkes. Wenn es vollendet ist und. diese 
Wand schmückt, wie das ältere Bild heute 
schon die andere, so wird dies Rathaus von 
Landsberg am Lech mit seinem ,,Herko1neris 
saalU würdig sein, einen WalIfahrtsort für 
die Künstler und Kunstfreunde aller Na: 
tionen zu bilden. Birgt es dann doch in sich 
einen kunstgeschaffenen SchaH von ganz ein: 
ziger Art, der jedem empfänglichen Beschauer 
einen hohen Genuß spenden muß und aus 
dessen genauer Betrachtung auch der vers 
meintlich vorgeschrittenste Maler nochireichi 
liche Belehrung darüber schöpfen kann, wie 
man es anzufangen hat, um einfache Wirks 
lichkeitsbilder aus unserer Zeit ganz realistisch 
und lebensgetreu und doch zugleich in großem 
Stil und monumentaler Wucht und Wiri 
kung zu malen. 
Als im Jahr 1895 vonnHerkomer ges 
malte große Bildnisse in Olfarben zählt 
sein Register die: des Dr. Jameson, des 
LordsBischofs von Hereford, des Baronet 
Sir William Anson, des Baronet Sir Wilss 
liam Coddington, der Mrs. Lankester, des 
Sir George E. Paget, des PrinzsRegenten 
Luitpold von Bayern CAbb. 89J, das Hers 
komer, welcher von diesem Fürsten durch 
Verleihung des Maximiliansordens und des 
damit verbundenen baherischen Adelsprädiis 
kates geehrt worden war, der Neuen Müng 
chener Pinakothek gleichsam als Dankesgabe 
stiftete,  die der Herren Gordon MacKay, 
Walter Burns, des Sir Francis Jeune, des 
Alfred Robinson Cnach dem Tode gemaltJ, 
Herkomers Selbstporträt für die Künstler: 
porträtsammlung in der Ufsiziengalerie zu 
Florenz und das Bildnis der Mrs. Gervafe 
Beckett CAbb. 90J. LeHteres gehört wieder 
zu seinen durch Auffassung und gesamte Diss 
position hervorragendsten Frauenbilduissen. 
Es zeigt auch an einem glänzenden Beis 
spiel, wie ein Maler von Genie auch von 
der herrschenden Mode erzeugte Unformen 
der Tracht zum Vorteil  der in solcher 
Kleidung dargestellten weiblichen Erscheinung 
zu verwenden vermag. In diesem bilden 
diese Unforni die Armel aus enormen Stoffs 
massen, wie unsere Damen sie um die 
Mitte des vorigen Jahrzehnts zu tragen 
liebten. Diese Mrs. Beckett, eine junge 
Frau mit einem Antlitz von, hohe Energie, 
Charakter: und Willensstärke bekundendem, 
an napoleonische Formen erinnerndem, Typus, 
mit mächtigem Kinn und mächtigen großen 
dunkeln Augen, die seitlich gewendet, wie 
zu einem dort Stehenden aufgeschlagen sind, 
Abb. 92. 
Kinder 
Baron 
Erlanger.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.