Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klinger
Person:
Schmid, Max Klinger, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-651068
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-651557
Max Klinger. 
Zukunft ein teuslisches Ungeheuer a11f einem 
Delphins blihschnell durch nächtliche Fluten 
gleiten, das einen mit Widerhaken besetzten 
Spieß als Ruder benutzt. Jst es der Teufel 
der Leidenschaft selbst, der seine Harpune in 
des Weibes Brust stoßen wiklP Jst es die 
Leidenschaft, die, nun zum Ungehcuren ent: 
faltet, heimlich durch die stille Welt gleitet, 
um sich in die Menschenseele zu heften, 
Höllenquale11 in ihr entfacht, sie zur Sehn: 
sucht, zum Begehren 11ud zum Frevel treibtP 
sind, gehen sie auch der unerbittlichsten Zu: 
kunft, gehen sie dem Tode entgegen, dem sie 
durch den ersten Sündenfall, durch Evas 
Trieb nach Erkenntnis iibera11twortet sind. 
Der Tod ist der Sünde Sold und wer 
vom Baum der Erkenntnis gegessen, der 
muß des Todes sterben. So ist die 
dritte und letzte Zukunft der Tod. Der 
Tod als Pflasterer, den Klinger uns frei 
nach Jean Paul darstellt, wie er die Mensch: 
heit mit gewaltiger Ra1nme zusammensta1npft 
Abb. 27. 
Schaufel. 
Entwurf zu: Radierte Skizzen. 
Leipzig. 
Museum. 
 J1n dritten Bilde trägt Adam das Weib, 
das die Sünde ihm verführerisch lockend 
geschaffen, auf seinen Armen aus dem ver: 
lorenen Paradies der Unschuld hinaus. VI 
Aber die verlorene Unschuld muß Mutter 
werden, muß Kinder gebären, muß die 
MensOheit schaffen. Aus der Sinneninst 
sta1n1nen die Geschlechter auf Erden, und 
in dem Augenblicke, da Menschen geboren 
VI Zu diesem Blatte existieren zwei Varianten 
mit vcriinderter LandsEhast und Figuren. Bei 
einer derselben schwebt über dem flüehtenden Paar 
drohend ein Amor mit Köcher und Bogen. 
nnd zu dem Nichts macht, aus dein sie 
entstanden. Eine leichte Wand scheidet das 
verlorene Paradies antiker Schönheit von 
der Welt des Ehristenglaubens, die das 
Kreuz, das Symbol des Leidens, beherrscht. 
Auf dem Entwurfe der Berliner National: 
galerie zu dieser Radiernng, die das Da: 
tuIn 1879 trägt. blicken neben dieser Wand 
Zeus nnd Athena über jenen Zaun auf 
die MensOensehar, gleich als ob sie mit 
Staunen den Jammer betrachteten, den 
nach christliche1n Glauben Evas Sünden: 
fall über die Menschheit brachte. 
BE
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.