Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Burne-Jones
Person:
Schleinitz, Otto von Burne-Jones, Edward Coley
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-647959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-649076
den das Tischtuch zwischen sich und be: 
trachten einander als Rebellen, obwohl die 
ursprünglichen Anhänger längst ihre eigenen 
Wege gehen u11d jeder nur noch ein ver: 
meintlicher Präraphaelit geblieben ist. Aus: 
genommen hiervon kann einzig und allein 
Holman Hunt werden, der fest wie ein 
Felsen inmitten der Brandung steht und 
bis auf den heutigen Tag der alten Kunst 
Treue bewahrt hat. Er will nichts davon 
wissen, daß Madox Brown derjenige sein 
soll, auf den die Ursprünge des Prä: 
raphaelismus zurückzuführen sind. Hol1nan 
Hunt hat mir persönlich erklärt, er betrachte 
Madox Brown nicht als zu der von ihm, 
Rossetti und Millais gegründeten Vereint: 
gung zugehörig. 
Jch vermag mir sehr wohl diese An: 
ficht Hol1nan Hunts zu erklären. Er will, 
obgleich Madox Brown seinen Schüler 
Rofsetti entschieden beeinflußt hat, denselben 
doch nicht für fo bedeutend gelten lassen, 
u1n den Lehrer als Stamn1vater des Prä: 
raphaelismUs anzuerkennen. Hieraus er: 
geben sich wiederum naturgemäß zwei Fol: 
gerungen: Erstens, Holman Haut stellt das 
Triumvirat, zu dem er gehört, als die 
alleinige Wurzel des Präraphaelismus hin. 
Jst ihm dieser Beweis gelungen, dann zer: 
fällt das, was die Engländer ein Traum: 
gebilde nennen, von selbst. Der Stamm: 
baum der Präraphaeliten beginnt mit Ros: 
setti, Hol1nan Hunt und Millais, nicht 
aber mit Overbeck, Veit, Cornelius, Sehn: 
dow, Kaulbach, Führich und den anderen 
Zugehörigen der deutschen Nazarener. Zwei: 
tens, da jedermann weiß, daß der Präraphae: 
lismus ohne Ruskin niemals gesiegt hätte, 
so müssen wir den künstlerischen Stamm: 
baum Ruskins verfolgen und dann kommen 
wir abermals zu Resultaten, die nur in 
geringerem Maße den Beifall der Prä: 
raphaeliten besiHen möchten. 
Wenn ich weiter oben davon gesprochen 
hatte, daß, falls Madox Brown der Stamm: 
vater der neuen Bewegung sein soll, diese 
dann gewissermaßen von einer Nebenlinie 
der Kunst ihren Ursprung herleitet, so erbt 
bei Ruskin sozusagen die tnoderne englische 
Kunst von der Hauptlinie, d. h. sie führt 
Abb. 82. ApsiS in der amerikanifc1;en Kirche zu Rom. Mosaik. 
cMit Erlaubnis von F. HolIyer in London W. 9 Pembtoke Square.J 
Schleiniy, BurnesJones.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.