Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wereschtschagin
Person:
Zabel, Eugen Wereschtschagin, Wassili
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-642073
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-642557
33 
schuldig sei. Als er jedoch die Soldaten folgt und getötet habe, die aber in Wahr- 
bemerkte, begriff er doch, daß die Sache heit gar niOt existierten. Daneben voll- 
ernft werde, blieb einen Augenblick "stehen, führte er eine wirkliche Heldenthat, indem 
seufzte tief   und betrat die Stufen der er sich als Turkmene verkleidete und unter 
Treppe."  Der Ubergang über den Vulkan, fortwährender Lebensgefahr mit zwei Reitern 
die Erlebnisse am Schipkapaß ließen das einen Weg nach Chiwa auskundschaftete, 
Panorama des Krieges in seiner ganzen wofür er das Georgskreuz erhielt. Der 
Breite an ihm vorbeiziehen. Er befand Maler erzählt noch eine ganze Reihe von 
sich bei Skobeleff in einer eigentümlichen Charakterzügen seines Freundes, dem es 
Stellung, die sich nur aus seinen freund- bei aller Verlogenheit und Phantasterei 
schaftlichen Beziehungen zum ,,weißen Gene- doch nicht an ritterlichen Zügen fehlte, und 
ral" erklären läßt. Er war nicht nur der troH feines rücksichtslosen Vorgehens 
Künstler und Soldat in einer Person, im Angriff von den Truppen vergöttert 
sondern wurde auch zu allerlei diplo- wurde. Nach der Schlacht bei Scheinowo 
matischen und Verwaltungsdiensten ver- hielt er eine Revne über seine siegreichen 
wendet. Uber Skobeleff hat Wereschtschagin Tr11ppen ab, gab dabei seinem Pferde 
eine eigene .Abhandlung geschrieben, ohne plöHlich die Sporen und sprengte so schnell 
Frage das Beste, was über den merktvür- die Front entlang, daß seine Begleitung ihm 
digen Mann gesagt worden ist, weil es kaum folgen konnte. Er flog auf seinem 
die meisten Widersprüche im Wesen dieses Schimmel an den Soldaten vorbei, hielt sei11e 
Charakters verständlich macht. Were- Mühe hoch über seinem Haupt empor und 
schtschagin hatte Skobeleff schon im Jahre rief ihnen mit hell klingender Stimme zu: 
1870 in Taschkend als Rittmeister bei den ,,Jm Namen des Vaterlandes, im Namen 
Husaren kennen gelernt. Er war ein des Zaren, Dank, Brüder!" wobei ihm 
hübscher Bursche, zeichnete sich aber schon Thränen in den Augen standen. Diese 
damals durch sein fürchterliches Ausschneiden Worte riefen bei den Soldaten einen un- 
aus. Als er von einer Rekognoszierung beschreiblichen Enthusiasmus hervor. Alle 
der Grenze von Buchara zurü(kkehrte, gab Mühen flogen in die Höhe nnd immer 
er in seinem Berichte eine Schilderung lauter schrieen sie: Hurra! Hurral Die 
von den Räubern, die er geschlagen, ver- Stimmung dieser Situation drückt sich in 
.8abel, Wereschtschagin. Z
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.