Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
H. von Zügel
Person:
Biermann, Georg Zügel, Heinrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-632265
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-633421
102 LETTER? 
beherrscht, ist zu funkelndem Notgold erglüht wie das Schwarz der zweiten Kuh 
zu lichtem Violett. Dabei überkommt den Beschauer ein Gefühl, als ständen 
diese stumpfsinnigen ,,Viecher" selbst getroffen und geblendet vor dem Wunder 
des Lichtes, das dort so rein über die Landschaft hereingebrochen ist. Sicher 
steht ein solches Werk im Zügelschen Oeuvre nicht vereinzelt da und doch will 
mir alles von dem, was seit dem vorlex3t erwähnten Bilde und diesem erstanden 
ist, wie die Gemälde ,,Halbschatten" von 1905 (Abb. 102) oder das prachtvolle 
Bild ,,Durch den Altrhein" von 1906 (Abb. 106) oder gar ,,Die Tränke" vom 
selben Jahre (Abb.108) nur als Vorbereitung auf dieses wie aus einem glücklichen 
Wurf heraus erschaffene Meisterstück erscheinen. 
Dabei ist doch jedes der anderen Werke, die in der nun anhebenden letzten 
Schaffensperiode des Meisters entstehen, die immer noch Steigerungen bedeuten, 
die sich nur aus der Vollkraft dieses ungeschwächten SechzigerS erklären lassen, 
gleich groß und gleich bedeutend als Malerei. Die strenge Selbstkritik hat den 
Künstler von je vor vergänglichen Eintagsprodukten in seiner Kunst geschützt, un- 
aufhörlich hat das breite Krat-,messer fast an jedem zweiten Bilde erbarmungslose 
Kritik geübt, bis wirklich etwas Vollkommnes zuwege gebracht war. Bilder wie 
der ,,Hochsommer" von 1906 (Abb.113) oder der ,,Gesperrte Weg-- des nächst- 
folgenden Jahres (Abb.117) oder gar die ,,.Y)eimkehr" (Abb.118) sind ebenso wichtig 
im psychologischen Sinne zur Erkenntnis der Tierwelt wie im malerischen zum 
Bewußtwerden jener Zügelschen Jmpressionen, als deren Meister er  uneingedenk 
früherer Glanzschöpfungen  gegenwärtig in der Geschichte der Kunst lebt. Zügel 
liebt die Sonne  und selten hat es jemand verstanden wie er im Gegensatz zu 
früheren Generationen, die nur den Malkasten mit den einmal gegebenen Valeurs 
gekannt haben  diesen Faktor als belebende Essen,-, in seinen Bildern zu ver-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.