Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Friedrich Preller d. Ä.
Person:
Gensel, Julius Preller <der Ältere>, Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-608062
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-608798
Radierung gegen: 
über dem Kupfer: 
stich eigen sind, 
is  hatte man dan1als, 
  wo jene erst wieder 
J, N  aufzuleben beg;xrn, 
    no wenig er: 
  , stEndnis. Her das 
   a es in etracht 
    zieht, wird den Lei: 
2LhH  XII  stungen hohe An: 
F; ,  j;s erkennung nicht ver: 
 r    1age3. Preuss hat 
  , ,  2 im aufe von an: 
Akte  Yssi,k    if derthalb Jahrzehn: 
 IF ;  F    teils Landschaften, 
  .   Hi, davon die größte 
 F    X eine Ansicht der 
:   X       Wartburg im vier: 
is  Hoff  7JsZjY IF  zehnten Jahrhun: 
  7sTs,s       dert mit zwei Ge: 
.        harnischten zu 
       Pferd, teils Bild: 
Ahb.55. SekvstbiIduis. V1eistiftzeishuuk1g,1s44. UTssE, 0UßeVdeM Eis 
cZu Seite ii4.z nen jungen Faun 
nach einer Zeich: 
nung von Schwind. Er mußte jedoch diese Beschäftigung, die er anfangs als Er: 
holung betrachtet hatte, schließlich aufgeben, weil sie ihm die Augen angriff. 
Jm Jahr 1840 verordnete ihm, da er sich wieder unwohl fühlte und sogar mit 
Todesgedanken trug, der Arzt eine län: 
gere Reise, womöglich zur See. Er ent: 
schied sich für Norwegen, das ihm durch 
Dahl empfohlen war. Mit seinen Schü:   
lern Karl Hummel und Sixt Thon, der W   
später in der I1. Klasse der Zeichenschule  IF 
Unterricht gab, und dem schon genannten ;TTsi3,I;T,F  
Bellermann reiste er, bis zum Haag von      
seiner Gattin und der Freundin des   
Hauses Fräulein Olinda Bouterweck be:  Es Hi, 
gleitet, nach Amsterdam und von da zu  
Schiff über Hamburg und Kopenhagen  
nach Frederiksvaern und Christiania, wo    , 
sie in den ersten Tagen des Juni an:      
kamen. Die nördlichsten Ziele waren Sol:     3z;sss ;isY,z Yo.  
vorn und Balholm am Sogne:Fjord, dem       
hauptsiich1ichen S.chaup1aH der Frithjofs:     J  sc 
sage, dann ging7s über Bergen, meist zu      
Wasser an der Küste hin, zurück nach      V  
Frederiksvaern, wo sie sich am 11.August   
zur Heimreise einschifften. Vor ihnen  
      
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.