Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Donatello
Person:
Meyer, Alfred Gotthold Donatello
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-606402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-607280
und liebenswürdigsten Madonnenreliefs sich zwei andere in echt kindlicher Andacht 
Donatellos herangezogen werden. Zwei ovale der Gottesmutter zu. Trägen ihre Profili 
Stuckwiederholungen, im SouthsKensings köpfchen nicht fast die gleichen Züge wie 
tousMuseum und bei Werner Weis; die Engel des Neapeler Reliefs, so würde 
bach in Berlin sAbb. 58J, geben in leicht man sie besser mit den Adoranten des 
variierter Fassung eine Szene, die nicht nur späteren in Rom gemeißelten Tabernakels 
durch ihren Wohlklang, sondern durch ihre verbinden.  Auf dem Londoner Exen1plare 
ganze Komposition an venezianische Altare sind diese beiden Engel durch zwei männliche 
stiicke gemahnt. Die Hauptfigur, Maria, die Heilige erseht, von denen der eine eine 
mit mütterlicher Jnnigkeit auf ihr Kind Krone trägt. Ihre Benennung bleibt ebenso 
blickt, ist aus derselben Formenanschauung zweifelhaft wie der Grund der Abänderung. 
heraus geschaffen wie die Assunta in Neapel, Das Original beider Reliefs, möglichen 
und auch die Engel, die sie ehrfürchtig ums weise ein Bronzewerk, ging verloren. 
geben, sind den Windgöttern dort geschwisters Das Weisbachsche Exemplar ist jedenfalls 
lich verwandt. Zwei von ihnen spielen unten einheitlicher in der Gesamtstimmung, deren 
auf den Stufen des HalIenbaues ihre Geigen; lyrischer Grundton bei Donatello so selten 
ähnliih wie auf einem.von Vasari beschries ist. Selbst in seinen bildlichen Gedichten 
benen Madonnenbild Masaccios. Oben neigen auf die Madonnal Schon früh haben sie 
einen tiefernsten Klang. Am weihes 
vollsten ist er in dem herrlichen Mars 
H; morrelief aus der Easa Pazzi 
 se Florenz. jetzt Im Berliner MUs 
 nicht, daß anderer Augen aus ihr 
  L,  ruhen. Sie preßt ihr schlummerndes 
   work;   Kind an sich, und über ihr edel ges 
 , er IV  schnittenes Profil von fast hellenischer 
 J   Reinheit  es zeigt allerdings die 
  T    von Quercia stan1mende leichte Vers 
  T; , Es, breiterung der Nasenwurzel  zieht es 
   wie ein leiser Schauer. Den gleichen, 
Ei il   i7:7iT7sI   aller fiImlichen Empfindung unnahs 
 I if zxTTs;HT ,  ; J baten Ausdruck trägt auch das aus 
 pp      dem Besitz der Orlandini stammende 
     A;  Madonnenrelief des Berliner 
        Mussems. 
 steil   Ein kleines feines Relief im BesiH 
  F   bei Quincy A. Shaw in Boston, 
F J   ;  ;z  sT ,  Maria mit dem Kinde in Wolken, 
Es  is         von Engeln umgeben, ist ein Nach: 
  i.eJJs1s;    klang an das Himmelfahrtsrelief des 
   .i;3.J    BrancacciiSarkophages, scheint aber 
;     erst in Rom entstanden zu sein. Auch 
   zssss3jisisi;;. is  hie: blickt Maria tief ernst vor sich 
 T IF   hin und preßt das Kind an sich, 
   als wolle sie es mit ihrem Leib, 
      vor allem Kommenden hüten. Schon 
F   diese ,,geballte Kompositiontt schafft eine 
  ,  Verwandtschaft mit der Michelangelos 
   :xj;s7     ,,M0dVM10 TM Ver TVsPPeUs  
  WWMs7Es77isJ    Jn Pisa hatte sich Donatello zu; 
G        sammen mit Michelozzo nnd Pagno 
Z     di Lapo Portigiani längere Zeit aufs 
.ZkiIksksT.;  gehalten. Bis 1433 weilte er dem:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.