Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Volkstrachten
Person:
Kretschmer, Albert
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-580047
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-583180
  
 
 is .2  H. s ists Hi; s ,  Asssrsixsk  s4kssix.g,. , .iHsDsixss  s;; 
 i Ei        E  
                
 I 
 
 
 CBesterretch. 
 es  
 Oberösterreich, Salzkammergut.  
 is Tracht der Ohekttsiekkeicher heilt so ziemlich die Mitte zwischen der H0chg2hikgs;  
tracht und der des Flachlandes. In den gebirgigen Theilen des Landes neigt sie  
  sich der ersteren natürlich mehr zu, im Salzkammergut erinnern die Bauern mit  
 grünem Hut und grünbesetzter grauer Joppe schon lebhaft an die benachbarten Obersteier:  
 märker. Eine Vermischung beider V0lkstrachten, in Folge von Ueberwanderungen von der  
 einen oder der andern Seite, wird deutlich bemerkbar.  
 Das nationalere Bekleidungsstück des Oberkörpers ist im Salzburgschen über einer rothen  
 oder blauen Tuchweste eine dunkelbraune oder blaue Tuchjacke, welche häufig mit schwarzer 
 Seidenschnur liZenartig beseZt und durch Knebelknöpse geschlossen ist. Der Kragen ist shawl: 
 artig umgeschlagen und der SeidenschnurbesaZ erstreckt sich auch auf diesen und den Rückentheil 
 der Jacke, in deren Mitte er Verzierungen bildet; auch der aufrechtstehende Kragen und die 
gewöhnlich besponnenen oder metalIenen Knöpfe sind dazu beliebt. So ist auch der landes: 
übliche Hut von schwarzem Filz, am unteren Theil des spitzen Kopfes mit Seidenschnur und 
Goldpuscheln besetzt und mit den mannigfaltigen 2llpenzeichen ausgeschmückt. Das Halstuch 
unter dem weißen umgeschlagenen Hemdkragen, der zu größerer Zierlichkeit noch mit Zwirn: 
kante besetzt ist, pflegt man gewöhnlich von rather Farbe zu wählen, wie auch das Taschentuch, 
welches aus der Seitentasche der Jacke kokett heraushängt. Der Oberösterreicher putzt sich gern 
und sieht gar ßattlich aus, wenn er die Blutnelke über das Ohr gesteckt hat, die silberne Uhr: 
kette mit Berloque herabhängen läßt und das silberbeschlagene Besteck aus der Tasche der 
schwarzledernen, zierlich mit weißen Nähten beseZten Hase herausschaut. Um Salzburg trägt  
man hohe hellbraune Juchtenstiefel, im Salzkammergut schwarze Stiefel von gewöhnlichem  
 Leder mit kürzeren Schäften, oder noch allgemeiner Schnürstiefel. Die Strümpfe sind von  
   
  
70sss7x. P
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.