Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Volkstrachten
Person:
Kretschmer, Albert
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-580047
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-581602
 Eis 
 l  
 
es. .    is ,x Hi s    ,    
 ss sc 4T4gz,     
   L       s 
 
 
IHannuver. 
TO 
Das alte Land, 
in der Hamburger Volkssprache auch das ,,Kirschenlandtt genannt, an der Elbe gelegen und von 
der Kühe durchzogen, hat hinter seinen schützenden Deichen auch viel Eigenthümliches in der 
Tracht bewahrt. Besonders ist es die Frauentracht der 2lltenländerinnen, die zu dem bunten 
Treiben der Hamburger Märkte kein unerhebliches Contigent stellt. Sie ist theilweise ebenso 
reich als geschmackvoll und wird auch durch die großentheils wohlgebildeten Gestalten ihrer 
Trägerinnen sehr gehoben. Weniger originell ist die Tracht der Männer, und wo sie überhaupt 
als Volkstracht nicht schon untergegangen und modern geworden ist, da ist sie der des Elbschiffers,  
die ja auch besonders hier seßhast sind, ähnlich und besteht zunächst in einer dunkelblauen  
Tuchjacke mit besponnenen Knöpfen, einer schwarzen Weste desselben Stoffs und weiten Hosen 
von schwarzem Sammet. Der Kopf ist durch einen gewöhnlichen schwarzen CYlinder:Filzhut 
bedeckt. 21eltere Männer sieht man noch in der kurzen Sammetkniehose und dunkelfarbigen 
Strümpfen.  
Bei den Frauen bildet die Kopfbedeckung einen hervorragenden Putz. Ein Mützchen,  
dessen Stoff aus Gold und farbiger Seide gewirkt ist, mit einer breiten Goldborte beseZt, bedeckt  
 den Oberkopf bis zum Nacken und wird um das Kinn durch breite, gemußerte buntfarbige 
Seidenbänder befestigt, welche, san der einen Seite des Kopfes in Schleifen geschützt, von da 
lang herabwallen. Ein seidenes Kopftuch, zu einer Binde zusammengelegt, wird dann über 
Stirn und den unteren Theil des Mützchens gebunden, so daß die Zipfel vorniüber der Stirn 
in Knoten geschlungen werden. Das Haar ist dadurch völlig bedeckt und nur im Nacken in 
wenigen 2lusläufen sichtbar. Die Farbe dieser Kopftücher ist ebenso verschieden, wie die der 
50. P
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.