Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rembrandt's Radirungen
Person:
Seidlitz, Woldemar von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-575859
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-576285
Rembrandt7H DRadi1:Unge11 
stärkere 
Vorhandensein 
Plattengrats 
Beginn 
Druckcns 
allmähliche 
Schwinden 
dieses 
sammetartige 
Wirkung 
ausübenden, 
sogenannten 
kalten 
Nabel 
zeugten 
Grats 
gegen 
Schluß 
Druckaufls1ge 
unterscheide11de 
Kennzeichen 
Etats 
behandeln. 
Grenzlinie 
Zieh en. 
Entsprechend 
KupfersticlJkatalogen 
obachteten 
Verfahren 
würde 
empfehlen , 
AbdrücIe 
vollendeten 
Platten, 
Das Opfer Abrahams cB. 
denen 
B. bei 
einem 
Bildnis 
zunäkhsk 
ausgeführt 
S1TVßen 
Judenbraut 
bei Figurenkocnpositionen die Landschaft nur zum Theil erst angegeben ist  wie bei der Verkündigung 
an die Hirten s, nicht in der Reihe der Etats sondern gesondert als bloße Probedrucke auszuführen. Doch 
dürfte sich die entgegengeset;te Praxis in dieser Hinsicht schon zu sehr eingebürgert haben, wie es denn that: 
sächlith 
wollen 
bei Rembrandt in vielen 
oder sich bei der bereits 
Fällen sehr schwierig ist, anzugeben, wo er nur einen Probedruck hat nehmen 
erzielten Wirkung befriedigt gefühlt haben mag. Die anerkanntermaßen erst
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.