Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Blüte der Malerei in Holland
Person:
Philippi, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-566943
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-570561
316 
Die 
und 
LandsthCfk 
die Figurenlandschaft. 
rakter eines späten Potter. Eine größere Viehweide mit vielen Haustieren 
aller Art nnd einer melkenden Frau, von 1665, erinnert an Berche1n; ein 
stark überfiilltes Bild mit Mauern und einem Thor, aus dem Hirten ihre 
Heerden hervortreiben, hat im Landschastlichen verhältnismäßig spät  1667  
die Züge von Wynant,s; eine Eisbelustigung auf einem Stadtgraben, 1665 
oder 69, zeigt uns meisterlich gemalte menschliche Figuren. In München 
finden wir fünf zwischen 1660 und 71 datierte Tierlandschaften von einer 
mehr oder weniger an das Jtalienische streifenden Haltung. Jn Kassel einen 
Der Strand von Scheveningen, von Adriaen van de Velde. 
feinen silbertonigen Strand von Scheveningen mit äußerst zierlichen Figuren 
Von 1658 CFig. 223J. Der Hang besitzt eine zarte kleine Tierlandschaft von 
1663 und eine Strandansicht von 1665. Amsterdam sechs Bilder, darunter 
eine an Wynants erinnernde kleine Dünenlandschast sNr. 1486s nnd ein feines 
Tierstück CNr. 1489J, beide undatiert, sodann ein großes Gruppenporträt, 
das eine Familie auf ihrem Landgut darstellt, von 1667, und eine späte, 
noch recht gute Waldlandschaft 1nit einer Hütte, vor der eine Frau sik3t und 
ein Reiter hält, umgeben von Schafen und Rindern C1671J. Der Louvre 
ist reich an feinen Bildern, die sämtlich datiert sind. Ein Strand von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.