Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Des vortrefflichen Florentinischen Mahlers Lionardo Da Vinci höchst-nützlicher Tractat von der Mahlerey. ; Aus dem Italiänischen und Frantzösischen in das Teutsche übersetzet; Auch nach dem Original mit vielen Kupfern und saubern Holzschnitten versehen: auch mit beygefügtem Leben des Auctoris
Person:
Leonardo <da Vinci> Böhm, Johann Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-563824
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-564309
DasLebex1 des  Mahlen; Lionakd0 da vinci. 
treffen. Dieses ist ein in rohten Sammet eingebundenes voIumen , weiss 
eher der sZerrMazzenta demcakdina1Barromeo verehret. Lionardo han2 
delte darinnen seine Materie, als ein Phi1ofephus, Mathcmarjcus und 
9Ma.hler abj und beziehet sieh in dem 278 Cap.ite;l seines Tra8cats von 
der Mahlerey darauf.EssiIk ein Werts von ungemeiner Schönheit.Denn 
Lionardo war in diesem Theil der N7ahlerey unvergleichlichJund eev,ers 
stunde.die Würckungen des Liehtes Und der Farben so wol J daß er die 
SachenJ so er mahltexderWarheit gemäß abbildeteJdergleichen man in 
den Tafeln anderer MahlerJ nicht antrift. 
Lionardo versprach in feinem Tracht von der Mahleteyy noch 2 
andere Wercke; nemlich einen Tracht von der Bewegung der ,Cörpery 
und einen von demWaagrechten Stande der CörperJ davon daselbfi in 
dem tu. 128 und 268 Erwehnung gefchiehet; allein man weis nichts 
ob er sie würcklich ausgearbeitet habe. 
Was endlich seinen Tra6Eat von der MahlereybetrifiJfo wird die in 
dem gegenwärtigem Buche enthaltene TeutsLshe Ubetseiznng desselbeni 
von seiner SchäczbarkeitJ und des VerfaiTers ungemeiner Gefchickliche 
kein das allerbeiIe Zeugniß abstatten können. Zu wünschen wäre esxdaß 
diejenigen PriniZen und curiöse LFuteXwelcshe die übrigen Schriften des 
Lionardo befitzen,ssie durch den ofentlichen Druck J dem Pub11co mit; 
theiienmöch.ten. Denn es dürfte nicht nur ein Igrosser Nutzen zur Eies 
colirnng der N1ahle,rey und anderer mit ihr ver nüpftenJ oder doch fone 
ikc:n dem gemeinen Besten zum Vortheil dienenden TViifenfchaftenJ dar; 
aus entspringen; fondcrn sie würden zugleich deiko tZollkominenereBes 
weißthumer an die Hand gebenx daß L1onardo da V1nc1 ein Mann ges 
wefen xsder wegen i;:ine;r usngemesinen Kann und grossen Geschicklithkeitx 
zu allen Zeiten , eines uni7:erblikhen Nach:Ruhmes wurdig ble.ibetxec.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.