Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer's Bildnisse, Kupferstiche, Holzschnitte und die nach ihm gefertigten Blätter
Person:
Heller, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-556115
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-557571
.sssss 
.s371 
lsS0s.J V CI Kopie von der Oeiginalieite,, von Kranz, die 
sieh vorzüglich darin unterscheidet, daß unten ohngefähr in 
der Mitte einen Soll vom rechten Plattenrande drep kleine 
schief liegende Steine bemerkt werden, da man im Originale 
vier sieht, wovon drei; in einer Linie hin, und der vierte 
darunter liegt. Original O; Kopie se, Höhe 4 Z. 4 ,L. 
Vk, 2 Z. g L. Dieieriien Abdrücke find vor der Nummer, 
sey den zweyteren iiehtZ 6 im rechten Ecke.s 
s309.1 T 7J Kopie von der Originalseite. Bei; diefer Ko; 
      J 
vie Ziff das Täfelchen mit dem Zeichen so  geformt, 
ssunds im OrigiM.1ks IV  Höhe 4 Z. 4 L. Be. 2 Z. O L. 
 lz10.J Z; Kopie von Anton von Woraus, von, der 
JGcgenseite in Hvlzschnitt. Höhe 4 Z. 9 L. Be. Z Z. 1 L. 
l311.J O Reiehische Kopie von der Gegenseite, bezeichnet: 
W; Roichfus exc. Höhe 4 Z. 4 L. Be. 2 Z. 9 L. 
s312.J D 10J Bundeleisci,se Kopie von der Gegenseite; er: 
kenntlich an der Tafel mit dem Zeichen nud der Jahrszah1. Ort: 
ginal Kopie Höhe 4 Z. 4 L. Be. Z I. 9 L. 
k313.J to Kopie von der Gegenseite. Höhe 4 S. 4 L, 
By 2 Si I L.    
k3i4.J V s12J Kopie .vonsdcr Gegenieite, ohne Zeichen und 
Jahr, daher das Täfelcden icer ist. Höhe 4 Z. Z L. Br. 2 Z. 8 L. 
sk315.J s1sJ Kopie von der Gegenieite. Höhe 4 Z, z L, 
Be. 2 Zs 9 IF 
k31s.J 14.J Greuierische Kopie, von der Gegenseite, bezeieh2 
net M. G. 1597. 
 i317.1 is; Kopie von der Gisgenseite in HoIzschnitt, mit 
dem dem Zciä;en von Sold; V. S. Höhe z Z. Z L. By. 2 Z, 4 L, 
l318.J T 161 Sadeieriiche Kopfe von der Gegenseite, ohne 
Zeichen und Jahr. Unten. auf dem Rande rechts sieht: Marco 
sac1c1er exoi1eHt. Höhe Z  2 L. mit dem Rand; Z Z, 
Z L. Breite L I.   
A A 2
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.