Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer's Bildnisse, Kupferstiche, Holzschnitte und die nach ihm gefertigten Blätter
Person:
Heller, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-556115
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-561000
III 
712 
großes Band ist unt denselben perumgesel,slungen, worauf die 
Erklärungen in 6zeiligen Reimen stehen; Das Dach des 
Thurme ist eine .Kuppel mit einer se oder 1oeckigtcn Leiter; 
ne, auf dieser sieht ein csJandelabee, der mit einer Kt5nigH2 
Frone geziert ist. Diese bedeckter, daß vom Kaiser Julius; 
nnd New Ungarn und Sicennbrien erwachsen ist. T 
D; Das 4te Säulenpaar weicht im Folgenden vom deits 
ten ab. Vor demselben stehen auf der untersten Stufe gen 
links Z, altdeutsehe Sel;ilde II von Stabius, U unbekannt, 
Z; Albr. DüreeYs ssieh oben S. 708.I Hier sieht auf 
dem Tragsteine am Säulenschaste  2eopoldU in wiege 
geistlich 6sterreicb. Kleidung mit Wespe und Zepter, welcher 
das öskerreicd. Geschlecht bei; S. Arnolsfs5 Segen mildert hands 
haben und mit Gottes Hilf ewig beschützen wolle. Vor dem 
Aufsatze oder den Säulen sieht die Figur des  Albrecht 1. 
der glnckhaftig0 mit Wape, und,auf dem letzten Ges 
Muse sitzt der 4te Greis, welcher einen Zettel hält, worauf 
man liest: ,,Halt maßt,  
.VJ Auf ähnliches Art schließt sieh hier das Ganze. Des 
schmale Raum zwischen dem Säulensiuhle nnd Thurme ist 
mit Ei. süeIll. Bildnissen, 7 Felder mit U geziert, das 8te 
ist leer, und im 9ten ist nur 1. Am Fußgei71nle dieses THE, 
met: sieht ebenfalls: 15I5, er ist mit 5 Vorstellungen ge, 
schmückt. Aus dem Candelc.ber obre der KuppeI ist hier Lein 
Eezherzogshut.  
VIJ Des Stabius Erklärung ist auf Z Bd in Holz grskImiks 
ten. Hicbey M Folgendes zu beme.rkcn, daß die eher: und 
unterhalb dieses Textessbefsndlichcn Schnirkel bey jedem Platte 
auf 2 Leisten besonders gcsckJnitteu und dann erst angepaßt 
find. 
Gegen Nachdruck warnt FolgcndZH: ,,Bev Karg MZt Frass 
vnnd schwerer vngnad ist verpotcnn dise pildnu5 Jn einieher2 
sey weysH nach zu t:Uckenn.sI FcrmsF. liest man: ,JCarolus 
you Gottes, guqdcu Ek:tzyeekzog zu Osierrcich sc. Herizog zu 
Burgund te. Grau: zu tyrol sc. E
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.