Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer's Bildnisse, Kupferstiche, Holzschnitte und die nach ihm gefertigten Blätter
Person:
Heller, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-556115
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-557168
330 
X km; se; Von der Seite nach Neides in rzspczseynikk, 
und scheint auch nach dem Holzschnitte kopirt zu seyn, mit 
der Utnschrift:  
.lMAGO ALBERT.l DVRERl AETATJssV.2ELVlI; I 
in Oval. Die neuen Abdrücke davon sind sehr unrein, und 
mit Wurmlöchern. Höhe 2 Z. 9 L. Be. 2 Z. 4 L.  
l63.J 572 Im Brustbiide von der Seite zu sehen, nach  
Rechts gewendet, hat einen Pelzrock, eine Hals5krause, seh: 
starke gelockte Haare; oben links steht: ALBRECH;, rechts 
 1 Es 
DvnEn. unten rechte ist dieses Zeichen: .eN7E 
nnd links auf einem Zettel diese Schrift:  
        
quom popcrit proprio docta minerna Sinn:  
Ta1js, ut hie, faciemg, sueu11 crinc:mq. c1ecorum, 
quing Sinnes eIecies fes: c111oq, 11at11s erat.   
    
Hdhe 6 Z. Z. L. Be. Z Z. 8 L. Die alten Abdrücke haben 
folgendes Gedicht mit dieser oben stehenden Schrift: 
Eigentlicl2e Contrafaetnr Deß kunikreychen vnnd 
 weytberümpten Albrecht Dürere tu Nürenberg. 
.HIe im; so du erkennen teilt, 
.Diß ob abcontrauetet bild. 
Jst Albrecht Dürer der berümpt 
Maaler, zu Nürenberg hoch blümpt,  
 Deß band hat übertroffen wen:   
All andere zu seiner sent, 
Auch us: allein in diser Kunst 
Sunder in der gleych küniten funst, 
Deß waZd er bey Fürsten und Herren 
 Eerlich gehalten, nach vnd feren   
 Bnd bei; den kuniiliebenden allen 
Die jenen solche Kunst lond knallen 
Gebeuchend sieh der als ein gesunde,   
Wie seine meet gebend Munde
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.