Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer's Bildnisse, Kupferstiche, Holzschnitte und die nach ihm gefertigten Blätter
Person:
Heller, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-556115
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-560426
man einen Engel mit einer Harfe, neben diesem einen zwey2 
ten, welcher ein offenes Buch, wahrscheinlich mit Bildern, 
dem Kinde zeigt; hinter denselben ist Joseph mit abgenomme2 
neu Hute, links des Blattes hinter Maria ist der Cvange; 
list Johannes, neben diesem der Eremit Antoniussund noch 
Paulus und die h. Catharina. Im Vorgrnnde find auch 
einige Engel, welche Geräusch machen, einer vorne rechts 
lehnt sich mit einer Hand aus ein leeres Schild, in der an: 
dem hat er einen Bund Schlüssel, und scl:sliigt damit;auf 
dasselbe, ein anderer springt einem Haasen nach, welchen er 
bey dem Fuße fest hält, einer, der links hinter einem Was 
spenschilde sieht, hält einesWindmühle. Unten in deriMitte 
etwas nach rechts ist Dürerts Zeichen. Oben in der Mitte 
der Stube sieht man die Statue von Moises. Höhe 11 Z. 
Breite 7 Z. 9 L.   
 ll798I U Kopie in Knpsek13ich, von Man Anton, ohne 
DiirerU3 Zeichen, dagegen ist oben links in der halben Höhe 
der Platte auf dem Leuchter das Besehen Man QlntonHM 
und unten auf dem leeren Wapenschilde, welches dee.Engel 
links hält, ist dieses Zeichen:  .Höye 10 Z. To F; 
est. 7.5. to L.  . 
.s ls1799J V U 1.o B1ondIsche Kopie.in .Kupferslicb, von 
der Gegenseite, ohne Zeichen. Unten auf dem Rande steht: 
snpp1icatio ad, Mariam. Höhe des SliÖes 4 Z. 11 L. 
der Platte Z Z. Z L. Breite des Stic1;es Z Z. S L. des 
Platte Z S. 9 L.     
.Anmerkungen  
zu dem Leben der Maria; 
DazyLeben der Maria gehört nicht nur unter die Vorzüge 
cfkMM Hvlzsehnitte Dürer7H, sondern auch unter die4seinccs 
8estsIIMs3 sey einem Theic der Blätter ist es wirklich zu Des 
wundern, daß man is etwas in Holz fertigen kanns Aus
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.