Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer's Bildnisse, Kupferstiche, Holzschnitte und die nach ihm gefertigten Blätter
Person:
Heller, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-556115
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-558368
45c 
tes durch die zwei; Fenster, die mit runden gläsernen. Sehn. 
ben versehen sind, fällt das Licht aus4den Heiligen: dieser Arzt 
in der Mitte des Stiches hinter einein Tische,s und schreibt 
auf einem Pulte, der auf demselben steht. Dass Zimmer 
ist mit allen Geräthsrhaften versehens,s:.welche. nach .Dü.r;erJs 
christlicher Meynung in die Studierstube eines so großen 
Lehrers gehören. Links aus der Fensterbank liegt ein Buch 
und ein Todtenkopf; weiter unten auf der hölzernen drei; 
Bücher, die wahrscheinlich die Bibel andeuten soUcn,us3i1id 
zwei; Kissen. In det,Mttte des FensterPseilers isr;einesVer: 
tiesung, in welcher ein Weihiessel steht, und im :zweyten 
Fenster ist ein.Schreibpults .Hinter..dem Heiligen, an des; 
Wand hängt eine Sanduhr, sein Hut, mehrere Papiere, aber 
seine sPolizeyordnungen und Wochenblätter,.eine .Scheeke,sss.sein 
Rosenkranz und eine Bürste, und obre derselben.nris. einem 
Brette zwei; Flasc1,dcn, ein Leuchter tnit einem halb abge, 
brannten Lichte und eine Schachtel; auf  
9in.Crueifix, dass Dinteusnß; und in der Stube unter der 
Fensterbank eine kleine Teiche und ein Paar Sd;uhe; oben 
an der Decke hängt ein Kürbis. Jm.ssVorgrunde.aus dem 
Erdboden liegt sein treuer Begleiter, der Ldwe,,  
Fuchs, welcher wahrscheinlich den Scharssinn desU.lJeilig.m 
anzeigen soll. Rechts hinter dein Löwen liegt ein Tciselchen 
mit Eis. Schwer S. 89. Knorr S. 47 Nr. 14. H;1sgm 
Nr, Ho. Lepel pl. 34 IIl. Bartschs Nr. 60. Ottley Nr. 75. 
Hdhc 9 Z. Br. 6 Z. 10 L.    
 Berg diesem Watte muß man vorzüglich den Fleiß, welchen 
Diiresanf die Ausführung der Gerätl1iCdastcn wendete, mit 
we1eheni Scharfsinneier die Optik iiudiertc, und wie schürt; ex 
den Nester des Lichtes, das durch die runden Glassenstee an 
die Seite des Pfeilers fällt, gab , mit welcher Treue er di; 
hölzerne Decke vorgeIiellt hat, bewundern. Der Preis von 
diesem sshi5um Braue sit zwischen 1 is 2 Enkelin. um diese 
Preise ging es in folgenden Auetionen weg: FrauenholzFIv. 
1793 12 il. Brandes 1795 2 This. 15 Gr. Peauu 1802 it il. 
U le. Winklir 1802 sichs. 15Gr. Schneider 1820 4Tl;l. 1o Oe.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.