Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer's Bildnisse, Kupferstiche, Holzschnitte und die nach ihm gefertigten Blätter
Person:
Heller, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-556115
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-558318
445 
Daß die Benennung EusiachiusZs die ridhtige sey, its schon 
daraus zu schließen, daß Dürcr es selbst so benannt, und folg: 
lieh dadurch nichts anderes vorIie1len wollte. Auch die älteren 
 Biographen  bis auf Knorr  führen es unter dieser Be: 
Meinung an. Knorr, Hlissgen re. nennen es tvillkiihrlicis Ho: 
bereits, welche Benennung nicht ganz zu verspeisen ist: denn 
dem H. .k;mbertns3s gcsil;ah dasselbe; wie folgende Legende;AUs 
Züge beweisen. 
 Eustachius war bei; dem Kaiser Trajan ein sehr heldenmüi 
thiger Feldhcrr, und zugleich auch ein großer Jagdliebhaber. 
Einst auf der Jagd erschien ihm zwischen dem Grweiye eines 
Hirsches: der Heiland, welcher mit ihm sprach; gleich nach die. 
sein Porfakle trat er mit seiner ganzen Familie zum eheisiliC;en 
Glauben, und starb dann als: ein GlaubencssMärtyrer: denn 
er wurde in einem glühenden eisernen Ochsen verbrannt. 
Hubert1iH war ein Herzog von Guienne, Bischof von Man. 
sich und Lüttich, lebte im 7ten Jashrhundertei3 er ist ein sehst 
kiskizcc Freund der Jagd gewesen, und sogar nahm er nicht 
einsInal den Charsreytag davon ans. Es erschien ihm daher an 
diesem Tage der Gckrenzigte zwischen dem Gcweihe Eines Hir; 
schen. Dadurch wurde der Herzog an seine PsIiaptvrmqa,iäßi2 
gnug erinnert, kniete sogleich nieder, und bereute seine Sünde. 
I728.J U Schensidiscl;e Kopie von der Originalseite,, ohne 
Diirer1s Zeichen, und mit der 1Intc:schr.ift: 
      
Der heilige Ei,isXaehiu.s5 ein Patron der Jäger und Reisenden. 
 A1ibrc:e:ht Sohmic1. 
sinke U Z. ss L. Be. S Z. S L. 
k729.;s O U Kopie von der sOriginatseite, von Hiervon. 
Ums Hp.pfesr, ohne Dü:er7s5 Zeichen. Unten in der Mitte 
.  H1ts:HvN1M  
steht aus einem Zettel: vs.HOI,FER. Höhe 1o Z. 11 L. 
Mr. 8 Z. 1 L. Die ersten sAbdriict.r sind vor der Nmimier, 
die zweyten haben unten links: 31. und die dritten sehr sel;lesh: 
ten sind in der Silberbergiichcn Saninilung. 
I73o.J II Z; Kopie von der Originalscite, ohne dem Dürei 
riscpen Zeichens Oben sieht: se. Ilubsktus. Unten am Man:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.