Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Kampf um die neue Kunst
Person:
Neumann, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-545509
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-547933
Anselm Fenerbach. 
brochene Übung des Auges und der Hand, das Wesent: 
liche in der Natur sehen zu lernen und festzuhalten, 
ohne sich von jeder neuen cLinzelerscheinung verwirren 
und ablenken zu lassen. Diesen Stil erkennen wir in 
seiner Darßellung des Figürlidsen wie der Landschaft, 
ja selbst einer litterarischen Aufgabe gegenüber, in seiner 
Selbstbiographie, durchaus als den nämlichen. Er über: 
trieb nicht die Zufälligkeiten des Details, sondern war 
bestrebt, jeden Gegenstand durch Vereinfachung und 
Vertiefung seinem Typus anzunähern. Von konvens 
tioneller Versüßung hielt er sich dabei gleich weit ents 
fernt wie von konventioneller Verhäßliäkung. Da ihm 
also die Willkür der Einzelbildung nicht das letzte Wort 
der Natur zu sein schien, und seine für das Einfach: 
große empfängliche Organisation ihn vor jedem An: 
drang eines rohen Naturalismus bewahrte, so kamen 
ihm von selbst die antiken Geßalten entgegen in ihrer 
ewigen Fülle und Jugend, um die Unverlierbarkeit der 
klassischen Mitgift, die der Menschheit zu teil geworden, 
aufs neue zu bezeugen. 
Anselm Feuerbach ist seinen eigenen Weg gegangen. 
Man muß ihn verßehen, ehe man ihn kritisiert. Er 
war der geborene Maler der monumentalen Historie. 
Da aber die zeitgenöss1sche Malerei, soweit Be sich 
Historienmalerei nannte, ihre Anregungen weniger aus 
dem reinen Born der Natur als von dem gleißenden 
Prunk der Bühne empfing oder aber in die Wege der 
Genremalerei einlenkte, und Feuerbach besser als andere 
begriff, daß in der Kunst das Kleine durch räumliche 
W 
2u
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.