Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer's Zeichnungen, Gemälde, plastische Arbeiten
Person:
Heller, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-548571
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-553185
2-ro 
sBehandlungsart hat nicht das Mindeste von Dü1-er. Uns 
ist es ebenfalls nicht bekannt,A daß Dü1-er etwas so gro- 
ßes gefertigt hat: denn dieses ist eine Arbeit eines Bild- 
l)auers, und nic1)t,,Vezn. einem, welcher diese Kunst nur ze- 
seinem Vergnügen, wie Dei:-er-, trieb. Auch befindet sieh 
auf dem großen Bilde das Bildhauers-Zeichen, welches man 
gewöhnlich dem Veit "Stos,"zueignet. Sogar die ganze Ar- 
beit; stimmt mit der Manier und Zeichnung dieses Künst- 
ler-ssüberein.    
-B a i r e u t h.4 
Herr Rath von .Herder besaß 1821. , 
Die,-; Evangelisten., sehr schön in Vuxbaum geschnitten. 
B:-aunschweig."   
 a) In dem l)erzoglishen Kabinet1796. 
I) Johannes,-Predigt in der Wüste. Es ist in gelbli- 
e1)en, feinen: Scl)leifstein erhaben   nicht in 
Holz, wie Einige  irrig angeben. 
L) Ein Ecke Hostie, in Holz gesthnitten.  
sb)  In der Sammlung des Leibmedikus Btückmann 
befand fiel) 1766:  
Ein heil. Hiewnynms, gleichfalls in gelben Sandstein 
halb erhaben geschnitten.  .   
 C ei s s e l. 
In der km-fürstli(hen KunstEatntner 1760.  
6 in Elfenbein geschnittene Stücke, die Geburt und das 
I) Sieh Beyträge zur Kunst- und 2iteeatnr-Geschichte I.-It. 
Heft. 1822. S,   
 H-irsching It. S. 154. Meduse! neue Miieel(aneen Hefe 
in S. 370. Füßii II. Zog. 
 Nan1dohr S. U. Weise S. 75. 
   
 Meusel neue Mifcellaneens1II. 3Z0. Fiißli I1 Eies.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.