Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Hohenzollern-Standbilder in Preußen
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-536110
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-536372
endlich ist 
Standbilde 
Im 
Herzog 
Albrecht 
Nogatbrücke 
der 
auf 
bei Marienburg 
und 
Am 
zu 
Königsthote 
Königsberg 
zu schauen. Das erftere von diesen Bildern, nach Blckiser7s 
Zeichnung in Thon gebrannt, schmückt den Raum zwischen 
zwei Thiirmen am Brüekeneingange; von dem andern wird 
unten bei König Friedrich l. die Rede sein. 
An jenes MarmorsEpitaphiu1n des Herzogs Albrecht aber 
schließt sich dem Raume und der Zeit nach unmittelbar ein 
Denkmal an, welches für  
MarkgrafGeorg Friedrich und MarkgräfinElisabeth 
im 
Don1c 
Königsberg 
zu 
seinen Mag neben jenem gefunden hat. Georg Friedrich, Mark. 
graf von Aiifpach und Baireuth, verivaltete als Voxmiind des 
eisteskranken Herzogs Albrecht Friedrich die Regierung des 
gerzogthuiiis Preußen; daher ward seine erste Gemahlin, Eli: 
sabeth, Tochter des Markgrafen Johann voii Kiistriii, als sie 
1578 auf einer Reise zu Warsehau gestorben war, im Doine zu 
Königsberg bestattet, und der Gemahl ließ ihr in der Fürstens 
gruft und zwar an der Ecke der Nordwaiid ein Monument 
aus serpentinartifseni, öliindisihein Kalkstein errichten. Der 
Bildhauer, Wilhe m von Bloehe, ein Königsberger, nahm sieh 
offenbar das prachtvolle Denkmal Herzog Albrechts zum Muster, 
erreiehte dies Vorbild indessen keinesweges. Wie dort, so 
nimmt auch hier die Blende mit dem Sarkophag den Mittelpunkt 
ein ; auf der Deekplatte steht ein Betpult und zu beiden Seiten 
desselben knien in Lebeiisgröße die Meirkgriifi1i uiid der Markgraf, 
wiewohl der Letztere erst lange nach Vollendung dieses Dents 
mais uiid nicht tin Preußen, sondern in seiner fränkisihen .Heis 
niath starb C16Q3J und seinen Ahnen in .Heilsbronn beigeseHt 
ward. Auf diesem Sarkophage fand der Hoehselige König 
Friedriih Wilhelm 1ll. den Wahlspruih der Markgraßn Elisabeth, 
welä;en er selbst dann zu seinem eigenen machte: Mein Zank 
mit Unruh, mein H0tknimg zu Gott. 
Indem die Aufzählung zum Großen Kurfiirsten fortsehreis 
let, mehrt sich, dein Anwachsen des Staates und der gewaltigen 
Persönlichkeit entsprechend, Umfang und Bedeutfanileit der 
Monumente; die kleineren plastisehen Darstelliingen, wie z. B. 
die als Sehlußsteine der Bogenlaiiben des Mühleiidaiiniies zu, 
Berlin ang,ebrachten Köpfe Friedrich Wilhelins und Friedrichs ll1., 
entziehen sieh schon durch ihre Anzahl der Betrachtung. Sein 
ältestes Standbild hat 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.