Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Hans Sachs und seine Zeit
Person:
Genée, Rudolph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-513262
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-517998
Klagsprush 
Stadt Nürnberg, 
der 
I 552. 
419 
Das Frewlein 
Sie sprach, ider sucht seinen nug, 
ob meim schaden nit hart erschrecken. 
Sie lassen mich in prenten stecken, 
Von den ich pesserS hat gehoft, 
weil ich in CihnenJ thet vil guete5 oft, 
iz verpergenS ir angesicht, 
Hab hilf vnd trost von nimant nicht, 
ider sagt, hab gnug mit im zschaffen. 
Der alt 
ich sprach, grewfft den nit zu den waffen 
der gro5 adler dich zu entschuetten 
ob des greiffen unpil1ig wuetten, 
Weil dw das leidst von seinen wegen. 
Das Frewlein. 
Sie sprach, der adler ist erlegen 
Ein klein, der sich zw gegen wer 
wol ruestet vnd samlet ein heer. 
Es ist mir aber vil zu lang, 
Der greYff thuet mir gro5 Ubertrang. 
Allein hab ich ein kleine 5umb 
Meiner kinder ghorsam vnd frumb, 
Die helfen mir noch halten schux3 
Und handhaben gemainen nux3 
On all psöldung, gar umb sunst 
Aus lauter trewe, lieb vnd guenst. 
Die haben sich mir ganz ergeben 
pey den las ich auch leih vnd leben 
Wie wol der ist gar vil zw wenig 
gen des greiffen vnzelig menig, 
Scham diesen trost hab ich allein. 
Der 
ich sprach, wo ain rat .vnd gemain 
ist ain5, das ist ein starcke mauren, 
Derhalben las dein clag vnd drawren, 
Di weil deine kinder peY dir 
trewlid; pesten wie dw sagst mir 
Derhalb sey keck vnd nit verzag. 
114. So viel 
Festung entsetzen. 
125. zu Gegenwehr. 
wie: im Feuer schmoren. 121. entschuetten: eine belagerte 
123. Des großes: Adreks, das heißt des Kaisers wegen. 
144. pesten: bestehen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.