Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Literaturgeschichte
Person:
König, Robert
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-505194
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-506929
Erlclärungstafel zur ältesten sLassbergschenJ N1belungenhandscl1rift:. 
sTextrevision von Zarncke und wörtlicl1e Uehersctzung.s 
CAus der XXlV. aventiure: Wie die boten re Rine quamen unt wie sie drinne schieden.J 
  wir miiezen an die vart:s E: waldet guoter sinne, der sich alle site bewkirt. Nu 
  wir müssen auf die Fahrt. Es waltet guter Sinn, der sich allzeit bewährt. Nun 
lät iuch Unbilden, sprach dö Hagern, niht mine rede darumbe: swie halt in 
laßt euch ungeInäs dünken, sprach da Hagen, nicht meine Rede darum: wie auchimn1ereuch 
geschiht, ich rät in an den triuwen, weit it iuch wol bewarn, s6 sult it ruo den Hiunen 
geschieht, ich rath9 euch aufrichtig, wollt ihr euch wohl bewahren, so sollt ihr zu den Hunnen 
vi1 gewerliche vorn. sit ir niht weit erwinden, sö besendet iwer man, die 
viel CwohlJ gerüstet fahren. Da ihr nicht wollt ablassen, so entbietet euren Vasall CBannJ, die 
besten, die ir vinden oder inder n1iiget hän: s6 wel ich cis in allen tüsent ritter guot, seine 
besten, die ihr finden oder irgendwo möge: haben: so wählt ich aus in allen tausend Ritter gut, so 
icon uns niht gewerren der argen Krien1hilde mu0t. Des wi1 ich gerne vo1gen. sprach 
tannunsnicht schaden der argen ttrie1nhilde Muth. Dem CdaherJ will ich gerne folgen, sprach 
der künec zehant. dö hie: er boten riten when in sin lernt: das brähte man der 
der König aus der Stelle. da hieß er Boten reiten weithin in sein Land: da bradJte man der 
l1elde drin tüsent unde mer. Si wänden niht erwerben alsö gre1nelichiu Eier. Si riten 
Helden dreitausend nnd mehr. sie glaubten nicht zu erwerben ganz so grinnniges Weh. Sie ritten 
willecliche in Gunthers 1ant; man hier in gehn allen ros unt ouch geweint, die mit in 
bereitwillig in Gunthers Land; man hieß ihnen geben allen Roß und auch Gewand, die mit ihnen 
vorn wolden zuo den Hiunen dan: der kiinec in guotem willen der vi1 manegen 
fahren wollten zu den Hunnen von dannen: der König in gutem Willen derer.viel manchen 
gewan. D6 hie: von Tronege Hagene Dnncwo.rt den bruoder sin ir beider kecker: sehzec 
gewann. Da hieß von Tronege Hagen Danktvart den Bruder sein ihr beiden Recken sechszig 
bringen an den Rin. die kämen ritterliche: l:tarnascl1 unt geweint, des brähten vil die 
bringen ,an den Rhein. die kamen ritterlich: Harnisch nnd Gewand, davon brachten viel die 
cIegene in da: Gunthers lant. Dis l:om der herre VollciEr, ein küene spilman, hin re hove 
Degen in des Gunthers Land. Da kam der Herr Voller, ein kühner Spiclmnnn, hin zu Hofe 
n:ich ären mit drizec siner man: die hören solch gewae:te, ez möht ein lciinec 
in ehrenvoller Weise mit dreißig seiner Mannen: die hatten solche .tileidnng, sie möchte ein König 
tragen; dar er zen Hiunen wo1de, dar l1iez er dem lciinege sagen. Wer der Vollcer wagte, 
tragen; das; er zu den Hunnen wollte, das hieß er dem Könige sagen. Wer der Voltcr wäre, 
daz wil ich iuch wizzen län. er was ein edel herre; im was ouch undert:in vil der guoten 
das will ich euch wissen lassen. er war ein edler Herr; ihm war auch unterthan viel der guten 
reckten in IIurgonden lr.nt: durch da: er videln lcunde was er der spilm:1n genannt. Tüsent 
Reden in Burgunden Land: weil er siedeln konnte, war er der Spieln1ann genannt. Tausend 
weite Hagene: die hete er wol bekam, unt waz in starken Stürmen hete gefrilmt 
wählte Hagen: die hatte er wol bekannt CgekanntJ, und was in starken Stürmen hatte vollbracht 
ir hanc, unt swa2 Si ie begjeugen, des höt er vil gesehn: in Runde ouch ander nies 
ihre Hand, und was sie je begingen, das hatte er viel gesehen: ihm konnte auch anders nie: 
men niwan friimelceite jehn. Die boten von den Hiunen vil söre d:i. verdrc3z, wende 
mand nichts als Tapferkeit nachsagen. Die Boten von den Hunnen gar sehr da verdroß, weil 
it vorht zir herren diu was harte grör: si gerten täge1iche urloubes von den. 
ihre Furcht vor ihren Herren die war sehr groß: sie strebten täglich nach Urlaub von dannen. 
des engunde sinJ niht Hagene: dar was durch liste getäa. Er sprach zur; sime l1erre11: 
des gönnte CihnenJ nicht Hagen; das war aus Klugheit gethan. Er sprach zu seinen Herren: 
wir suln da: wol bessern, dar wir Si ihr läzen riten, S da; wir selbe vorn dar 
wir sollen das wol verhindern, daß wir sie etwa lassen reiten, bevor wir sekbersahren dorthin 
näch in tagen sibenen, wider in ir laut: treit uns iemen argen muot, dar wirt 
hinterher in Tagen sieben wieder in ihr Land: trägt uns semand argen Muth CSinnJ das wird 
uns deste bar bekam. sone kein ouch sich vrou lcriemhilt bereiten niht dar ruo, 
uns desto besser bekannt. So faudcrerseitsJ kann auch sich Frau .Kricmhild bereiten nicht dazu, 
das uns durch it rsete iemen sch2den tun: hät aber Si den willen, er. mag it 
daß uns durch ihre Rathschlägc jemand Schaden thue: hat aber sie den Willen, es mag ihr 
leide ergän, wende wir fiieren hinnen ms.negen üz erwelten man. sätel unde 
zum Unheil ausfallen, denn wir führen dorthin manchen auserwählten Mann. Sättel und 
schilde unt ander it gewant. da: Si küerea solden in Eulen laut, das was nu 
Schilde und anders cdazuJ ihr Gewand, das sie führen sollten in Ehels Land, das war nun 
gar bereitet vil manegem lctlenem man: die Eulen videlaere hie: man dö re have 
wohl bereitet ssürJ gar manchen kühnen Mann: die EZels Fiedler hieß man da zu Hofe 
gän. DE; sie die Fürsten sähen, dö sprach Gemüt: der kitnec wil nu 1eisstenJ     
gehn. Da sie die Fürsten sahen, da sprach Gernot: der König will nun leiCstenJ    
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.