Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Allgemeine Geschichte der Literatur
Person:
Scherr, Johannes
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-500055
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-503932
354 
BUT; 
III. 
KAPs 
chen flämischer Still: und Kleinlebigkeit sind von dem Duft tiefer Gemüths 
lichkeit angehaucht. Neben Conscience haben sich in der flämischen NovelIistik 
ganz besonders namhaft gemaaht die beiden Brüder Jan Snieders Cgeb. 
1812J und August Snieders Cgeb. 1820J. Auch ihre Kraft und ihr 
Erfolg beruhten wesentlich auf der volksmäßigen Sittenschilderung und ihre 
zahlreichen Romane und Novel1en haben, wie sie aus dem Boden germani: 
scher Nationalität hervorgewachsen, wiederum befruchtend auf denselben zurück: 
gewirkt und ganz dasselbe gilt auch von der dichterischen und publicistifchen 
Arbeit, welche in den 60er und 70er Jahren unseres Jahrhunderts Emanuel 
Hiel, dessen ,,GedichtentI wohl als die schönste von der flämischen Poesie 
bislang entfaltete Blüthe bezeichnet werden dürfen, Julius Vuylstecke, Max 
Roos es und Julius van Thielt zur Hebung des germanischen Geistes und 
zur Bestreitung der Franzoserei in Belgien entwickelt haben. 
Die Geschichtfchreibung fand in den Niederlanden an der emsig betrie: 
benen Philologie von jeher eine eifrige Gehilfin und große Philologen und 
Staatsrechtslehrer, wie Barläus und Hugo Grotius, nahmen sich ihrer 
an, schrieben jedoch, gleich ihren Vorgängern Veldenaer, Vor u. a., ihre 
Geschichtewerke lateinisch. Hauptgegenstand der historischen Thätigkeit war 
von Anfang an und blieb die vaterländifche Geschichte, welche zuerst der 
Dichter Hooft in der Muttersprache behandelte. Jhm folgte sein Schüler 
Gerard Brandt  mit seiner dHistorie de Rt3formatjes: 
und seiner trefflichen Biographie des Admirals Michael de Ruyter, Pieter 
V alkeni er mit feinem bekannten Gemälde Europa7s zur Zeit Ludwigs XIV. 
Cpverward Enropa.eJ, ferner van Aistema, Leclerc, van Loon und 
der würdige Nachfolger Brandt7s, Jan Wagenaer  mit 
seiner ausführlichen vVaterlandsche Historiec:. An ihn reihten sich Stijl, 
Bondam, Water, Kluit, Wijn, Saheltema, van Kampen, van 
Capelle, de Vries, de Junge, Bosscha und van der Palm. 
Bilderdijk ist als vaterländischer Historiker schon oben genannt worden. Bau 
Prinsterers ,,Urkundenbuch des Hauses OranienU ist eins Resultat uner: 
müdlicher und gewisfenhaftester Forschung. Martin Stuart gab von 1792 
an sein großes Werk ::Romejnsche geschiedeniscc in 30 Bäuden heraus. 
Noch früher verbreiteten sich van Hoogstraten und Schuer in ihrem 
pGsroot a1g. hist. W00rdenboeke C1733J über allgemeine Geschichte. Und 
veröffentlichte Ysbrand van Hammelsveld  seine berühmte 
vAJ1gemeene geschjedenis der christe1ijke kecke in 20 Bäuden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.