Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Allgemeine Geschichte der Literatur
Person:
Scherr, Johannes
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-494321
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-499981
488 
Buch H. Kap. 6. 
zeichneten Streben talentvoll sich  betheiligt (-)Doine Si lacrimioare((  
         
ri1e((  ))Legende-lex  ))Dumbrava Poesiec(  ))Desp0t-V0dac( (Drama)- 
Ges. Werke, 7 Bde. 1873-76). Jch glaube, das Richtige zu treffen, wenn 
ich Alecsandri"s heldisches Lied von Plewna, ,,Pet1esch der Curean", für die 
nationalste Dichterthat erkläre, welche bislang einem Rumänen geglückt ist- 
Znnächst diesem Poeten stand Dimitrie Bolintineanu (1826-72), welcher 
der Literatur seines Landes den ersten guten Roman gegeben hat, ))Mani1u((. 
al1worin die Bojarenwirthschaft nach Verdienst geschildert nnd geziichtigk 
wurde. Außerdem ist er um seiner lyrischen und romanzenhaften DichtungeU 
         
von seinen Landsleuten sehr geschätzt. Nicht mit Unrecht, nur sollten sie 
ihn nicht so ohne weiteres mit Uhland auf die gleiche Linie stellen. IN 
dergleichen Ueberhebungen konnut die gröszewahnwitzige Eitelkeit, welche diese 
und jene Rumänen den geleiteten Franzosen abgeguckt haben, lächerlich zUM 
Vorschein.  
Davon abgesehen, ist anzuerkennen, daß die Rumänen reehthaben, wem! 
sie verlangen, daß man im civilisirten Europa ihrer strebenden und wachsenden 
Literatur eine wohlwollende Beachtung schenke. Diese Literatur bemüht sich 
ja, das zu verdienen. Es sind nach dem Vorantritt von Alecsandriu11d 
Bolintineanu rumänische Poeten aufgetreten, welche in lyrischer, erzählende1'- 
humoristischer und satirischer Hervorbringung nicht gemeine Begabung Mit 
schönem Eifer verbunden haben. So die beiden Negruzzi, Vater und Soh1I- 
Konstantin Negruzzi (1809-68, Epiker  ))Aprode Pu1-ice(  UND 
Novellist) und Jakob Negruzzi (geb. 1843, Lyriker: ))P0esie((  Jdylliker: 
))Mi1-on si F"l0rica((  und Erzählen -:Mil1aiu Vereanu((). WeiterhkJI 
Grigorie Sinn (geb. 1822, Dramatiker und poetischer Uebersetz3er), M 
Lyriker A. Candiano-Popescu (geb.1842) und M. Emniescu (geb- 
1840, ernst, gedankenreich, pessimistisch), Th. Serbanescu (geb. 1839)- 
G. Crel;.eanu, M. D. Cornea und der Novellist oder, vielleicht besser 
gekennzeichnet, Essahist Joan Slaviei, der treffliche Schilderer rumänisThCV 
Volksart, ein Dorfgeschichtenschreiber von ungewöhnlichem Talent, außerdem 
auch ein tüchtiger Ethnograph, wie sein in deutscher Sprache verfaßtes BUT) 
,,Die Rumänen in Ungarn, Siebenbürgeni und der Bukowina" (1881) 
bezeugt.  
Das sind die Anfänge der runiänischen Literatur und dieselben sind- 
auch streng beurtheilt, jedenfalls der Art, daß sie die Schlußfolgerung aus 
eine weitere gedeihsame Entwickelung ermöglichen und begründen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.