Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Niederländische Briefe
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-487891
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-491361
253 
die engen Raume nordischer Gebäude. V) Wie hier die Pilaster 
nnd andere ursprünglich auf eine freie Stellung und auf be- 
stimmte großartige Maßverhältnisse zum Ganzen berechnete 
Theile übereinander-gehäuft Vorkommen, und daher kleinlich 
und gedrüXt erscheinen, so geben uns auch die Figuren dieser 
Maler, in der mäßigen Entfernung ihres Standpunktes, in 
halber Lebensgrbße und in der mehr angedeuteten als voll- 
endeten Kdrperscl)dnheit, das Gefühl einer nicht beendigten 
Entwickelung, und erregen Wünsche, die sie nicht befriedigen. 
Wenn ich, um gerecht zu seyn, neben diesen gemeinsamen 
Mängeln auch gemeinsame Vorzüge dieser Schule nennen 
sollte, so wüßte ich, außer etwa einer gewissen akademischen 
Richtigkeit, die doch nur einen sehr mittelbaren Werth hat, 
 nichts anzuführen, als die bestimmten, festen Umrisse, welche 
in der That, wenn wir an die italienischen Nebnlisten und an 
manche der wüsten, zerslossenen Bilder Rubens denken, nn- 
serm Auge erfreulich sind. 
Unter den Meisiern dieser Schule, um sie kurz zu erwäh- 
nen und den Uebergang zu weiteren Richtungen an ihnen zu 
zeigen, zeichnet sich Franz Frank der ältere Vortheilhaft ans. 
Seine Farben sind kräftig, wenn auch nicht immer gut ge- 
wählt, die Umrisse rein, die Züge seiner Gestalten zwar an- 
tikisirt, und ohne volle JndiVidualisirung, aber auch ohne Af- 
fectation. Wenn auch nicht tief nnd er-greifend, geben seine 
Bilder stets eine bestimmte Anschauung des dargestellten An- 
genblicks, und Versetzen uns in eine Welt freundlichen nnd 
mäßigen Verhaltens. Unter den acht Gemiilden, welche hier 
aufgestellt sind, scheint das des Petrus, der den Gefangenen 
predigt, das Vorzüglichste in Ausdruck und Wär-me.") 
Von Franz Pourbus -TM) ist hier die Predigt des heiligen 
il) Namentlich führte mich das hiesige Rathhaus auf diesen Ver- 
gleich, ein Werk derselben Zeit, von dem Bruder des Franz, 
dem Cornelia- Flotte gebaut.  
M) Siebe am Ende die Anmerkung Z. 
W) Seit 1564 in derGilde bis zu seinem Tode 1580. v.Mande  
nennt ihn den besten Schüler des Flerls.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.