Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Farbenlehre
Person:
Berger, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-479697
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-481270
98 
Theoretlscher Teil. 
Tonwert des einen sehr verstärkt wird. Hans Makart, 
der in bezug auf harmonische Farbenznsammenstellung gewiß 
ein bewundernswertes Genie war, sagte mir, als ich ihm die 
Frage vorlegte, wie die Farben in ihrer Zusammenstellung 
zu behandeln seien: Alle Farben lassen sich harmonisch 
aneinandersügen, wenn man eine von ihnen im Ton: 
wert sehr hell und die andere sehr tief stimmt. Auf 
diese Weise können dann die sprödesten Kombinationen er: 
träglich, mitunter sogar vornehm gemacht werden, insbesondere 
wenn man es nicht unterliißt, auch eine zweite Regel zu be: 
folgen, die da lautet: Zwei gleich große Flächen wirken 
niemals angenehm. 
Es wird vielfach behauptet, Grün und Blau geben keine 
gute Kombination, obwohl wir doch in der Landschast das 
Grün des Laubes gegen den blauen Himmel sehen und es 
wenig Leute geben wird, die nicht in einer waldumsäumten 
Szenerie Gefühle des Wohlbehagens haben dürften. Aber 
das Grün udes Waldes ist sehr tiefgrün gegenüber dem 
Blau des Athers, es kann sich bis zum tiefsten, goldigsten 
Braun oder bis zum leuchtendsten Gelbgrün steigern, je nach: 
dem die Sonne tief steht, oder durch das Laubdach hindurch: 
scheint. Am unansehnlichsten wirkt die Kombination in der 
Natur nur, wenn die grauen Morgennebel die Jntensittit 
des Grüns beeinträchtigen und auch die Farbe des Himmels 
blaß und unscheinbar erscheint. Solche Stimmungen erregen 
in uns das Gefühl der Leere und der Trauer, die Trost: 
losigkeit eines Regentages. Die Verbindung von Grün und 
Blau feiert aber ihre Triumphe, in der Natur, im Gefieder 
der exotischen Vögel, im Schmetterling, Pfauenange usw., 
wo das brillanteste Gelbgrün direkt an tiefschwarzes Ultra: 
niarinblau grenzt, oder in künstlichen Erzeugnissen der Seiden: 
weberei, z. V. in den sog. Changeantstoffen. Hier ist es also 
wieder der Glanz und das edlere Material, wodurch die 
schlechte Verbindung verbessert nnd beträchtlich gesteigert wird. 
Verschiedene Ursachen können außerdem noch dazu bei: 
tragen, daß die Kombination von zwei Farben zu den schlechten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.