Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Förster, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-442794
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-444951
und 
andern 
BikdhYauern 
und1Baumeistern. 
133 
feinen Neffen, der um dassJc1hV t530 mit vielem Eifer 
und sehr zu seinem Gewinn die Werke Lionardo da Vinci7s 
in Mailand nachbildete. 1531 ging her mit Giovan Ja: 
como nach Genua, wohin dieser berufen war um das Grab: 
mal Johannes des Täufers zu errichten, und studirte unter 
Perino del Vaga mit Eifer Zeichenkunst. Der Bildhauer: 
kunst deßhalb nicht abwendig, führte er eines der sechzehn 
Piedestale zu jenem Grabmale aus und hielt Hei; dabei so 
trefflich, daß man ihm die andern sämmtlich übertrug. Er 
arbeitete zwei Engel in Marmor für die Brnderschaft von 
S. Giovanni, zwei Bildnisse von Marmor fürlden Bischof 
von Servega und einen Moses, mehr als lebensgroß, der 
nach der Kirche von Sau sLorenzo kam. Nachdem er eine 
Marmorstatue der Ceres über der Thüre zum Hause des 
Signor Ansaldo Grimaldi aufgestellt hatte, arbeitete er für 
das Thor Von Cazzuola in jener Stadt die lebensgroße 
Statue der heiligen Katharina und von Marmor die drei 
Grazien mitvier Kindern, welche sammt einer andern lebens: 
großen Statue der .Ceres nach Flandern an den Großstallä 
meiner von Kaiser Carl V. gesandt wurde. Alle diese Dinge 
vollendete Guglielmo in Zeit von sechsNJahreu; 1537 aber 
ging er nach Rom, wohin Giovan Jacomo sein Oheim 
ihm Empfehlnngsbriefe an seinen Freund, den veuezianischen 
Maler Fra Bastiano mitgab, mit der dringenden Bitte, 
Ihn zu Michelaguolo Bnonarroti zu bringen, was auch 
geschah. Als dann Michelagnolo fah, Guglielkno sen ein 
unternehmender und ausdanernder Künstler, gewann er ihn 
lieb rund ließ ihn zuerst einige Alterthümer imY.Hause der 
FcIrnesen in Stand setzen. Dabei hielt jener sich trefflich, 
Und Michelagnolo brachte ihn in die Dienste des Papstec3, 
Nachdem er seine Geschicklichkeit noch bei einem andern 
Werke erprobt hatte: bei einem Grabmale nämlich, welches 
er in seiner.Werkitatt bei den Botteghe oscure für den Bis
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.