Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Förster, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-437565
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-441497
Jus 
CLIl. 
Das 
Leben des 
florentinischen 
Malers, 
leidigen,. sich weigerte und meinte, es würde sich nicht gut 
ausnehmen, so ergab sich der Papst darein, nur um ihm 
nicht zu mißfallen, und erkannte sehr wohl die Trefflichkeit 
dieses Mannes, der nach Ehre und Recht handelte, ohne 
Schmeichelei und Kriecherei, was gebietende Herren zu er; 
fahren nicht gewohnt sind. So ließ dsnn Michelagnolo 
vor die .Hauptwand jener Capelle eine Voemaner von gut 
gefügten, .ausgewcihlten, sorgfältig gebrannten Backiieinen 
aufführen, die vorher nicht da gewesen war nnd, zwar in 
schrciger Richtung, so daß sie oben eine halbe Elle vorsiand, 
damit weder Staub noch Schmutz daraus haften könne. 
Auf die Einzelheiten in der Erfindung und Zusammenstellung 
des ganzen Bildes will ich nicht eingehen; es gibt davon 
so viele große und kleine Abbildungen und Kupfersiiche, Es 
daß es unniilz sehn würde, wollte ich auf die Beschreibung 
derselben Zeit verwenden. Genug daß man sieht, die Absicht 
dieses seltenen Meisters war keine andere, als mit dem Pius 
sei die vollkommene und richtige Gestaltung des menschlichen 
Körpers in den verschiedensten Bewegungen darzusiellen, 
und nicht nur dieses, sondern zugleich auch die Wirkung 
der Leidenschaften und den Frieden der Seele, wobei es ihm 
darauf ankam, nur in den Dingen zu befriedigen; worin set 
allen Meistern überlegen war: in Darlegung einer großen 
Manier im iNackten und in den grbßten,Schwierigleiten der 
Zeichnung, und so hat er die Bahn gebrochen für die Fer: 
tigkeic in der Kunik in ihrer .Hauptanfgabe, nämlich dem. 
menschlichen Körper, nnd unverrückt dieß Ziel vor Argen, 
bekümmerte er iichnicht um den Reiz, des Colorits, um 
W; Der größte Kuvferstich, welchen man von dem jüngsten Gesicht 
Michelangeco7s hat, ist der 1803 von C. M. Mel; in 15 Vlättas.n. 
die sich zu einem einzigen verbinden lassen, gelieferte. Wir erwähnek 
dieses Sächs, weit er sich in keinem der oben zuEnde ver 1sten An 
merkung .genannten Werke angeführt Andet.  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.