Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Förster, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-437565
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-439335
136 
cXLIX. 
Das 
Leben 
des 
florentinischen Malerg 
Fefcbitdek. 
Reise nach 
Venedig. 
zur Vermählung von Herzog Cosimo undlder Signora 
Donna Leonora von Toledo;Iund da man ihm eines der 
früher genannten Bilder im Hofe der Medici übertrug, so 
übernahm er es gerne und stellte darin dar, wie der Kaiser 
die herzogliche Krone auf das Haupt Cosimo7s setzt. ssNoch 
ehe er dieß Werk zum Schluß brachte, kamsihm indeßidas 
Verlangen, Venedig z1tssel;en; und so übergab ,ersfesineYAr: 
beitanCarlo Portellisda Loroi47J. nnd dieser vollendete 
sie nach der Zeichnung Francescois, die sich mit vielen an: 
dein desselben Meisters in unserer Sammlung besindet.N 
Jn Bologna, wohin Francesco sich von Florenz aus 
begab, fand er Giorgio Vasari,t der zwei Tage vorher von 
Camaldoli gekommen, wo er die beiden Tafeln imHMittel: 
fchisf der Kirche vollendet und eine für den Hauptaltar ans 
gefangen hatte, der nunmehr aber Anordnung traf, drei 
große Tafeln für das Refeetorium der Väter von; Sau 
Michele in Bosco zu arbeiten, und Francesco zwei Tage 
bei sichvbehielt. Einige seiner Freunde suchten in dieser, 
Zeit zu bewirken, daß man ihm eineTafelübertrage,.welche 
dieHMitglieder des Spitals della iMorte arbeiten lassen 
wollten. Obwohl indeß Salviati eine schöne Zeichnung 
dazu fertigte, ließen doch jene Herren, welche iwenig7Eiu: 
sieht besaßen, die von Herrn Domeneddio herbeigeführte 
Gelegenheit, für Bologna das Werk eines trefflichen Mei: 
stets zu erwerben, ungenutzt vorüber gehen. Ziemlich un: 
willig reiste Francesco weiter, nachdem er Girolamo Fa: 
giuoli III einige schöne Zeichnungen gegeben hatte, damit 
er sie in Kupfer sterbe und abdrucken lasse. T 7 
17J ,C.arlo.sportccI.o vYon4Loro3 einem Dorfe im Arnothale, warTein 
Schüler des Ridolfo Ghirkandajoo S. oben P. 18. 
VI Basses gedenkt des Fagiuoci im Leben des Sogqi IV; P. 50. und 
gibt ihn für einen Bolognesen ,nus. CelIini nennt In seiner Bin: 
;zraphie einen gewissen Fagiuoli aus Perugia als MünzmeiI1er Eies
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.