Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Förster, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-432466
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-434080
, 124 
cXXXlv. Das LebeuZjdes 
fcämktiniskheu 
BildhauercI 
Dieß Ziel erwartete er von seinen langen und anhaltsamen 
Studien, setzte sie mit Liebe fort, nnd gab eine große 
.zsupk2kskik1,k Menge verschieden gezeichneter Blätter heraus, ja ließ auch 
 ob ihm dieß gelingen werdeJ dem ,Kupfersiecher 
Agoiiino Veneziano eine nackte Eleopatra und ein grbßeres 
Blatt mit verschiedenen anatomischer: Gegensiänden stechen, 
welches ihm vieles Lob erwarb. Er fertigte nach diesem 
von Wachs eine anderthalb Ellen hohe Figur im stunden, 
S. s.Sieronvi einen büßenden St. Hieronymus; seinKdrper ist sehr mager, 
Was. man sieht die abgezehrten Muskeln, einen großen Theil der 
  Nerven, und die runzlichte trockne Haut welche über den 
Knochen liegt, das Ganze mit so vielem Fleiß ausgeführt, 
daß alle Künstler, vornehmlichLionardo daVinci urtheilten,. 
 man habe in dieser Weise nie etwas Besseres und Kunst: 
volleres gesehn. Als das Modell vollendet war, brachte es 
Baccio zu Giovanni, dem Eardinal von Medici nndsdem 
 glorreichen Giuliano seinem Bruder, siellte sich ihnen als 
Sohn des Goldschmiedes Michelagnolo vor, und erlangte 
vieles Lob und viele Gunskerweisungen; und dieß geschah im 
Jahr 1.5t2 als die Medici nach ihrem Haus und Staat 
zurückgekehrt waren. In derselben Zeit ließ dieDombanver: 
waltung von S. Maria delFiore einige Apostel von Marmor 
arbeiten, um sie in den Marmortabernakeln dieseriKirche 
aufzustellen, wo die Aposiel von sLorenzo di Bicci gemalt 
S,  sind. VI Durch Vermittlung des glorreichen Giuliano wurde 
M DIE die vier eine halbe Elle hohe Stanke des heil. Petrus dem 
Baecio übertragen, der sie aber erst nach langer3eit endlich 
ausführte. Und ist sie auch nicht ein vdllig vollkommenes 
Werk der Knnsk, so erkennt man darin doch gute Zeichnung. 
Sie stand bei der Dombauverwaltuug von815l3 bis 1565, 
wo Herzog Cosimo zur Vermählung der Königin Johanna 
Die 
des 
Loret1äO 
Pfui 
End, 
zu Grunde qevgavngen. 
us aus. eines,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.