Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Förster, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-426613
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-430354
Nasaw 
Mutter: bat 
29l 
Für denselben Papst arbeitete Balerio einige schöne .Hoftien: 
teller und ein gbttlfches Kryiiallkreuz; fertigte Medaillen: 
StempelnIit dem Bildnfß des Papikes und fchkmenKehrseiten 
und veranlaßte einen solchen Zuwachs in Meijie.ru dieser 
seiner Kunst zu feinerZeit, daß vor dFPlünderung Roms in 
Lade gesetzt wurde, die den Sarg oder das Grab vorstellte. Gras 
Cicognara theilt auf Platte LxXXVIl des zweiten Bandes seiner 
stetig della sculturt Abbildungen von neun Arbeiten des Valerio 
mit, und zwar von denen, welche sich an den Seiten und an dem 
innern Boden dieser Lade befinden, ließ aber die am Deckel weg. in: 
dem er glaubte Graf d72lgincourt habe diese bereits auf Taf. XlsIIl 
seines großen Werkes darstellen lassen. Hierin irrte er aber; die neun 
dort abgebildeten geschnittenen Steine gehören einer andern, ebenfalls. 
dem Vicentino zugeschriebenen Arbeit an nnd haben mit der im Be: 
sitz der Medici befindlichen Lade nichts zu thun. Diese enthält ans 
dem Deckel allein U geschnittene,Darsielcungen, deren Tomposition 
durchaus oder doch dem größten Theile nach von den bei d7s2lgin: 
eourt zu findenden sehr abweicht. Im Innern Acht man auf dem Bot 
den der Lade, außer der von Cicognara mitgetheilten, eine ein Sechseck 
bildende Grablegung Christi, in den Ecken die vier Evangelisten, so 
daß im Ganzen .24 Steinskhnitle vorhanden sind. 
Wie dieses Kunstwerk, nachdem es vom Papst Lleii1eiis VII dem 
König von Frankreich geschenkt worden, in den Besitz der Familie 
Medici gelangte, erfährt man aus der hifiorifchen Einleitung zum 
zweiten Bande von Makiette7s Tksitek des kiekkee gkav6es. König 
Karl IX hatte zur Ausbewahrnng aller von ihm und seinen Vorsatz; 
ten gesammelten Kostbarkeiten einen Ort im Louvre angewiesen; allein 
als der Bürgerkrieg in Frankreich begann: ,.lout ca qui walks äu; 
mir dates ca nouvoau cabjaet feil bionic3t t1issipeH, et c1i5psrat 
pkesqu,au meinem mc3mc quDll J avoir site place. Les Flecke: guts 
vöe5, comtne plus aiseHes Si empokier. et plus kropres ä saiiskaike le 
lnxe et la cupiditä, furent enlevcTes les pkemiäres.U Alsdann wird 
Gesagt. daß, als Heinrich IV endlich den Frieden im Jnnern wiederT 
hergestellt, kaum noch ein einziger geschnittener Stein vorhanden ge: 
wesen sey. Während jener Unruhen wurde also wahrscheinlich auch 
die von Vincentino gearbeitete Lade gestohlen. und da es nicht rath: 
law gewesen seyn würde sie in Frankreich zu lassen, nach Jtalien ge: 
schafft, wo sie irgend ein Mitglied der Familie Medici gekauft haben 
mag, wenn gleich das Wappen und der Name Clemens VII deren 
Ursprung genugsam bekundeten. 
s 19 O
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.