Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Förster, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-426613
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-428236
UccI1D. 
ZU 
Studium der Kunst und es vergingen wenige Tage an  
denen er nicht nackende Figuren nach der Natur zeichnete. 
Er hatte stets im Sinn gehabt, sein Leben in Franks 
reich zu beschließen, und NO, Wie er sagte, von einer ge: 
wissen Armuth und Dürftigkeit frei zu machen, welche denen 
anhängt, die in Toscana oder in dem Lande bleiben, wo 
sie geboren sind. Zur Ausführung dieses Planes entschlossen, 
hatte er eben die lateinische Sprache gelernt, damit er in 
allen Dingen gewlandt erscheine nnd allgemeine Bildung be: 
sitze, als er Anlaß fand, seine Abreise zu beschleunigen. 
An einem Grün:Donnerstag nämlich, da er mit einem 
seiner Lehrlinge aus Arezzo zur Abeudmette in der  
war, nnd dieser mir einem brennenden Lichtsiümpchen und 
ein wenig Harz im Augenblick wo man die s. g. Finsternis; 
machte, mehrere Blitze und Flammen hervorbrachte, wurde 
der Bursch von einigen Priestern geschulten und auch wohl 
gestoßen. Rosso, der neben dem.Knaben saß und das sah, 
erhob sich dagegen mit Umvillen; es entstand Lärm und 
da niemand wußte, was geschehen sey, rannte man mit 
bloßem Degen auf den armen Nosso los, der mit .den  
Priestern handgemein war. Er floh und gelangte glücklich 
nach seinem Zimmer, ohne daß ihn irgend jemand Verletzt 
oder erreicht hatte, achtete sich jedoch durch dieß Ereigniß 
für beschimpft und eilte, sobald das Bild für Castcllo 
fertig war, des Nachts Von dannen, unbekümmert um die 
Arbeit in Arezzo, für die er schon 150 Scudi erhalten 
hatte, und um den Schaden, der Antonio. seinem Burgen, 
dadurch zufiel. Er wählte den Weg über Pesaro und be: 
gab sich nach Venedig. Dort fand er bei dem Messer  
Pietro Aretino Aufnahme und zeichnete ihm auf ein Blatt, VWDTss 
welches nachmals in KuPfersiich erschien, einen schlafenden 
Mars und Venus mit den Liebesgdttern und Grazien, 
welche ihm den Küraß und die Waffen abnehmen.  
7 L
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.