Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Schorn, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-415977
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-419387
264 
Leben des Advent. Bildhauers und Baumeisters 
runde Oeffnungen an, zu Erhellung der Mittelfiuben obere 
halb derer im ersten Geschoß, wo nunmehr der Saal der Zwei: 
hundert ist. . 
Das dritte Stockwerk, von den Signoren und dem Gons 
.,,faloniere bewohnt, wurde reicher verziert, undespkamen nach 
der.Seite.svon S.s.Piero Scheraggio eine Reihe von Zimmern 
für die Signoren hinzu, welche vordem alle in einer Stube 
gesä;lafen hatten. Acht von diesen Stuben waren für sie 
bestimmt, eine größere für den Gonfaloniere,l und alle hatten 
ihren Ausgang nach einer Gallerie, deren Fenster nach dem 
Hof zu lagen. Darüber kam eine Reihe bequemer Zimmer für 
die Gerlchtsdiener des Pallasieö, nnd in einer dieser Stuben, 
woselbst heutiges Tages die Scha1zkammer ist, iiehtsman, 
von Giotto nach dem Leben dargestellt, den,.Herzog Carl von 
Calabrien, Sohn König Roberts, der vor einer Madonna 
kniet. III Michelozzo baute in jenem Pallasi die Zimmer für 
die,Mägde, Thürsieher, Trompeter, Musikanten, Pfeffer, 
Stabträger, Regiernngsdiener und .Herolde, zusammt allen 
,:,,übrigen Sterben, welche in solchem Gebäude erforderlich sind. 
Die Gallerie ließ er oben. rings um den Hof mit einem 
Steingesims verzieren und daneben einen Wasseisbehcilter ein: 
richten, in welchen der Regen abfloß, um zu Zeiten künstliche 
 Brunnen mit Springwasfer zu versehen. IV, Ja der Capelle, 
wo man Messe hört, wurden einige Verbesserungen vorgenoms 
wen und daneben viele Stuben eingerid2tet, deren Decken mit 
goldenen Lilien auf blauem Grunde gemalt waren; im ganzen 
Pallask aber, in den obern und in den untern Zlmmern wur: 
den die alten Decken mit neuen überdeckt, kurz Michelozszo gab 
jk..ssisssssso 
III 
Dies Bild ist nicht mehr vorhanden. 
Von dem Architekten Gius.sbel Rasse, welcher I sog die AusbeiTerm1gen 
bewegte, erschien 1815 zu Siena bei Porri eine Sammlung von 
Bemerkungen über hieß Gebäude, die bei künftiger Nestauration 
von Nutzen seyn können.   
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.