Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Schorn, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-415977
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-418859
Filippo, Brune.l1esshi. 
215 
Stern mit den Eisen nmherlief,. welche die Bohlen der .Halb.s 
kUgel hielten. Diese ganze Maschine,war durch einen siarken 
Tannenbalken von Holz gehalten  welcher wohl, mit Eisen 
versehen, quer über die Dachsparren weglief nnd. an welk 
them der Eisenring befestigt war, der, die .Halbkugel in der 
Schwebe und im Gleichgewicht erhielt, die von der Erde 
aus fürwahr wie ein Himmel anzusehen war. In dem 
unten umgeschlagenen Rande hatte man hölzerne Fußgestelle 
angebracht, gerade so groß, daß ein Mensch darauf sieben 
konnte. Eine Elle,hoch über diesen waren Eisen befestigt, 
auf jedes Fußgesiell kam ein Kind Von ungefähr 12 Iah: 
ten zu stehen nnd wurde mit dem Eisen so umgürtet, daß 
es ganz unmöglich fallen konnte. Diese Kinder, zwölf an 
der Zahl, wie Engel gekleidet, mit goldenen Flügeln und 
goldenen .Haarflechten, faßten sich, wenn es Zeit war, bei 
den Händen, und indem sie die Arme bewegten, schienen 
sie zu tanzen, um so mehr, als die .Halbkugel sich immer: 
fort drehte nnd bewegte, innerhalb welcher zu Hcinpten der 
Engel drei Kränze oder Gnirlauden Von Lichtern schwebten, 
.lauter kleine Lämpchens, die nicht überschütten konnten. 
Diese Lichter glichen, von der Erde aus betrachtet, Sternen, 
nnd die Fußgesielle, mit Baumwolle überdeckt, schienen 
Wolken zu seyn. Aus dem obengenannten Ringe ging ein 
sehr starkes Eisen heHvor, mit einem zweiten Ring, woran 
ein schwaches Tau befestigt war, welches, wie ich erzählen 
werde, auf die Erde herabhing. Diese starke Eisensiange 
hatte acht Arme, welche sich bogenförmig so weit autisireck: 
ten, daß sie den hohlen Raum der leeren .Halbkugel ans: 
füllten; an dem Ende jedes Armes war eine Plattesso groß 
als ein Teller, nnd auf jeder dieser Platten siaud ein Kind 
von etwa neun Jahren, durch einEisen, welches in der 
Hbhe des eisernen Armes befestigt war, Kehrt und feil, 
aber doch so gehalten, daß es sich nach jeder Seite bewegen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.