Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister
Person:
Vasari, Giorgio Schorn, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-415977
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-417887
126 
Leben 
des Florentiners 
Leben gewiß gethan haben würde, da ihm das Geheimniß 
hinterblieben war, die Sachen so zu gießen, daß He wohl 
gelangen, und die Kenntniß, das Metall zu durchbrechen, wie 
man es bei den Arbeiten Lorenzo7s findet. 
  Dieser Künstler hinterließ seinen Erben außer den Wer: 
ken von seiner Hand viele Alterthümer von Marmor nnd von 
Bronze; darunter das Bette von Polyklet A, eine wunderbar 
schöne Sache, ein Bein Von Bronze in natüklicher Größe, 
einige weibliche und männliche Köpfe und mehrere Vafen; die 
 er mit großen Kosien aus Griechenland hatte kommen lassen, 
einige Torsos von Figuren und eine Menge anderer Dinge, 
die alle zusammt den Gütern Lorenzo7e zersireut und zum 
Theil an Herrn Giovanni Gaddi verkauft wurden, welk 
 chersdamalö Clericns der Camera wars Zu diesen gehdrt das 
, Bett Polhklets und auch sonst die besten Dinge jenersSamtn: 
 lang; Eh sBonaccorso hatte einen Sohn, Bettorio genannt, 
III, 
III 
M 
Was unter diesem Namen zu verstehen seh, ist schwer zu sagen; 
man könnte geneigt seyn anzunehmen, es sey damit der liegende Her: 
tnaphrodit aus, griechischein Marmor,g4eFneint, welcher M; jetzt im 
fcorentinisa;en Museum befindet,7und M; mir durch die zmuTheil antite 
Ldwenhaut, auf welcher er liegt, von den Wiederholungen dessel: 
den Originals in der Villa und dem .Pallast Borghese und zu Paris 
unterscheidet. Dieses Figur ward aber erst durch den Großherzog 
Ferdinanh II. im Jahre 1699 vom Hause Ludovisi ertauft. Siehe 
Fiorillo Geschichte der.Malerei 1. us.   
Unter die bestens san .Gaddi verkauften.1Gegenstcin,de gehörte der 
Torso eines Satyrs, von der schönsten griechischen Arbeit; der 
Torso einer..Penus,. Wiederholung der mediceisehen, der Torso 
eines geflügelten Genuss, einer andern Wenig; eines Narciß und 
eines Mercur.i Der erstere ward später vom Großherzog Leopold 
ereauft und.bsefindet sich in der florentinischen Gai1erie; der zweite 
kam beim Erldschen.der Familie.Gaddi ans einen Marchese di Sorg 
bello, der eine Frau aus jener Familie hatte, und wardssSdn ihm 
.an seinen Resens,. einen Herrn Oddi sitt Perugia gescheniktE cdeijsen. 
Familie noch eine bekannte. Sammlung in Perugia Ebes7ßtJ. Der 
dritte, welcher für ein2Were deissPr7a1EitelesL.galt, iianiszuers1 an 
den Marchese Sorbello und wurde sodann von demTCav;0 Lorenzv
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.