Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Geschichts-Literatur
Person:
Häusser, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-400900
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-405433
370 
Erste Abtheilung. Zur Geschiöhts-Literatur. 
Man lernt den strengen und finstern Mann von seiner verdienst- 
vollen Seite kennen, wenn man bedenkt was dazu gehörte während 
des Waffenstillstands die mangelhaften Cadres zu ergänzen, das zum 
Theil sehr rohe und ungeübte Material soldatisch zurecht zu arbeiten, 
der ungeheuern Bedürfnisse nicht zu gedenken, für die nur sehr unzu- 
reichend gesorgt war. Von oben hatte York, wie es scheint, auf keine 
allzu eifrige Unterstützung zu rechnen; am Hofe hat man es wohl nie 
ganz vergessen daß der General einmal  und zwar in welchem Mo- 
ment!  dem bekannten Grundsatz ,,le Soldat ne raisonne pas, il 
0beit" in so folgenreicher Weise untreu geworden war. Bei einer 
Revue welche die Monarchen hielten, zeigte sich wohl äußerlich der 
Unterschied in Ausrüstung und Bewaffnung; York sagte es dem König 
zu Gehör daß noch dieß und das, namentlich Schuhwerk fehle. Es 
wurde ihm die Antwort: ,,ist mir sehr unangenehm, haben aber den 
Krieg gewollt und alles angefangen." Die völlig neuen Elemente 
welche die allgemeine Bewaffnung in die Armee gebracht hatte, be- 
dingten, wie York das Wesen des Krieges und die Aufgabe des Krieger-s 
ansah, keineswegs eine veränderte Art soldatischer Zucht. Wie gewiß 
immer auf die größte Bravour und Begeisterung aller, wenn es auf 
den Feind ging, zu rechnen war, der größere fchwerere Theil des Dienstes 
 denn die Gefechtstage find die Sonn- und Festtage der Soldaten 
 besteht nun einmal im Marschiren, Bivouakiren und MangeIleiden, 
in der Entbehrung leiblicher Pflege, in Hunger und Durst, Regen, 
Schmutz und Kälte, in der Neßgnation ohne Ueberficht des Ganzen 
und feines Zusammenhangs, ohne Kunde von den jedesmaligen Gründen 
und Zwecken. Vielleicht, fügt unser Biograph hinzu, wurde in andern 
Corps die Aufgabe freier, volksthümlicher, idealer gefaßt. Gar man- 
chem Freiwilligen ist es anfangs hart angekommen sich in das herbei-e, 
starrere Wesen des York"fchen Corps zu finden, und es war ihnen 
empfindlich wie es im Tagesbefehl hieß: Se. Exc. haben bemerkt daß 
die freiwilligen Jäger sich nicht strenge genug nach den gegebenen Be- 
fehlen und Militärvorschriften richten u. s. w. Aber nur so glaubte 
York die Truppen dauernd zu höchsten Leistungen befähigt: ,,er müsse 
fühlen daß er sie ganz in der Hand habe." Die strasfe Gespanntheit 
und Geschlossenheit seines eigenen Wesens theilte sich unmittelbar sei-  
ner Umgebung, seinen Officieren, seinen Truppen mit, es wurde das- 
scharfe Gepräge dieses Corps,- das am bestimmtesten das Gefunde 
und Gewaltige in der Tradition der alten preußischen Kriegszucht
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.