Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der deutschen Mythologie mit Einschluß der nordischen
Person:
Simrock, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-391329
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-393812
Thierkreiß. 
49 
Sonnenhäuser nennt, die zwölf Zeichen des Thierkreises bedeuten, einer 
neuen Prüfung zu unterwerfen sein. Folgendes könnte zunächst für seine 
Ansicht zu sprechen scheinen: 
l. Das Jahr beginnt mit dem Winter, wie der Tag mit der Nacht: 
der erste der zwölf Monatsgötter, in dessen Sonnenhaus Ydalir die Sonne 
am 22. November tritt, wäre also der winterliche UlIer, der zweite aber 
Freyr, der Sonnengott, dessen Geburt in die Wintersonnenwende fiele, wie 
wirklich Freyrs Fest zur Jnlzeit begangen ward und die Nordländer das 
Jahr mit Ullers Monat, wie wir das Kirchenjahr mit dem Advent, 
begannen. Vgl. H. 145. Mit der obigen Ansicht, wonach Freyr und 
Alfheim hier ausfallen mästen, ist dies; freilich nicht zu vereinigen. 
2. Der siebente Monatsgott wäre hienach Baldur, dessen Sonnen- 
haus Breidablick die Sonne am 21. Juni, also zur Sommersounenwende, 
wieder vcrließe, was zu dem Mythus von Baldur stimmen würde, wenn 
wir ihn als,Lichtgott aussaßen und unter seinem Tode die Neige des 
Lichtes verstehen. 
22. Drei Himmel. 
Die neun Himmel, welche Skaldskaparmal Cap. 75 aufziihlt, halte 
ich nach Vergleichung von Cap. 56 nur für dichterische Bezeichnungen, 
welchen mythischer Gehalt abgeht. Nur zwei derselben, Andlängr und 
Widhbläin, welche nach D. 17 über Asgard belegen sind, dürften im 
Volks-glauben begründet sein, welcher hienach drei Himmel angenommen 
hätte. Auch der Glasberg"(s. 52. 66), welcher in deutschen Märchen 
vorkommt, scheint als ein Aufenthalt der Seelen zu saßen. Gr. Myth. 781. 
796. Sommer 99. Mannhardt GM. 330 ff.  
Die goldene Zeit und die Unschuld der Götter. 
 23. Goldalter. 
Von einer verlorenen goldenen Zeit ist in der Edda mit nahem 
Bezug auf die Unschuld der Götter die Rede. Als nämlich die Götter 
Sonne und Mond ihren Siy angewiesen, den Sternen ihren Laus bestimmt, 
der Nacht und dem Neumond Namen gegeben und die Zeiten gEOVdNEk 
hatten, Spät. 6, versanunelten sie sich aus dem.Jdafelde 
Haus und Heiligthum hoc) sich zu wölbeU. 
" Sie bauten Essen und schn1iedeten Erz, 
 Schufen Zangen und schön Gezäh- 
Sinn"ork, Mythologie. 4
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.