Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Schinkel's Nachlaß
Person:
Wolzogen, Alfred von Schinkel, Karl Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-375975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-379339
244 
Gcbinfefß ßotum vom 5. {gebraut 1823 
Qutaciytenx beä ßoftatbß ßirt, 
äu 
bem 
(Eingig nnD allein babe aucb icl) bei Dem neuen (Entwurfe Die 
Qmeclmäßigfeit unD Die Gparfamfeit bor Qlugen gebabt; fbnft 
miirDe iel) iiberbaupt einen neuen Entwurf für Die Qlnlage Deß 
Sjiufeumä niebt bearbeitet baben, Deffen äRefultat, wie meine auf- 
geftellte Balance ergiebt, jene Qlbfiebten Dneunientirt. 
Ein folclyer Entwurf ift ein (bangeä, Deffen Clbeile fb genau 
gufammeubäaigen, Daß Darinnen nicht? Qßefentliebeß geönDert mer- 
Deu faun, obne anß Der Qüeftalt eine bRißgeftalt gn maebeir. 
äiacbbem erftenä Daä Siänmliebe für Den reinen 3mm? Der 
Cöacbe genau auägemittelt ift, bleibt Die äßabl Der Släerbältnine 
nnD Deä ötblä Da? ERäcbfte für Den Rünftlelv; Diefe ßerbiiltniffe 
finD gubbrDerfl für Daä ßebäube in fiel), foDann aber ancl) für Die 
Umgebung Deä (ßebäubeß gu berücffidytigen. 
Qieö ünD im Qlllgemeinen Die Qlnfiäten, uacl) Denen iel) meinen 
(äntmurf in allen (Lbeilen reebtfertigen fann, unD icl) bermeife jeDen 
unbefangenen nur auf Die gmar flücbtigen, aber nael) Den Siegeln 
riebtigaufgetragenen gebmetrifeben unD perfpeetibifcben Qlllfltlßtil 
Deß (bebäuDeä, ibie fie in Den Siiffen bbrliegen.  
ßei Den fünf befbnDerä berauägebobenen illnnlten, Deren Qlene 
Dernng im (butacbteu Deö äerrn ßofratbß ßirt gemünfät mirD, 
febe icl) miel) aber genbtbigt, nbd) folgeuDe näbere ßemerfungen gu 
macben.   
ad I.  
a) {Die äRDtunDe ift erftenß, wie Die äßiüenfiaft lebrt, Da?- 
jenige Gßebäube, melcbeß mit Dem geringften Umfange Den 
größten äRaum uxnfclyließt. 
b) Sie (Sonftrttction Der ERDtunDe ift ftatifd) Die einfael) e gefeg- 
mäßigfte unter Den Gsinftruetionen bei weiten Räumen. illuä 
Diefen beiDen ßemerfungeu gebtgfelyon berbor, DaB binficbt- 
lieb Der Roftbarleit gegen anDere Gonftruetionäarten fein 
Diacbtbeil Da ift.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.