Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Schinkel's Nachlaß
Person:
Wolzogen, Alfred von Schinkel, Karl Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-375975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-378708
186 
93er (Soneertfaal bat in ben eingeluen Qlßtßeilluxxgen beä 331a, 
fonbä leichte ügenbe unb fcbmebenbe 3iguren, eingeln unb in 65mm- 
pen, melcbe fämmtlicl) ßegug auf Muüf unb (Lang lyaßenf) 
3m tlbeater ift ein {Stieg über bem lßrofcenium, worin ein 
ßaecßuägug vorgeftellt mirb, alß bie mm ben ältefteu Seiten 5er 
übliche ßergierung bet (Ibeater. 
(Die SRufen finb in Qlbtlyeilungen eingeln an bem anberen 
ERaume beä SISIafonbä vertbeilt. ja beu Sleßenfälelt am (Soncettß 
faale finb leleßte ßegenftänbe auß ber Mythologie, tbeilä auä 
Qlpolllfä Gieföielyte, tbeilß auf bie beä ßaecbuä uub Groß ßegug 
balßenb, bertßeilt motben. 
(Da ben Rünftlenu bie ßorbilbet großer Emeifter auä alter 
Qeit bei biefen Qltßeiten ftetß enlpfnblen finb, fo hoffe icl), baä bie 
fämmtlicbeu Uiäume beß (Söebäubeä manebeä äinnteiclye eutlyalten 
werben, roobutcl; baä lßußlielum öfter alö einmal befdfyäftigt mer- 
beu mitb. 
311 biefem Qlugeaablicfe ift in bem flnneren beä (äcbaufpielbauleß 
i) ßie gang befonberä fcbbnen Qecorationen beä Eoncerifaalä baben im iIBinter 
1848 gu 1849, m0 biefer Raum leiber gur Unterbringung von Solbaien bat ge- 
braurbt werben müffen, mancberlei Befcbäbigungeir erlitten. QBenn jebt von einer 
{Reftauration beffelben gefproäen mirb, fo' iann babei nur ber lebbafte Qßunfcl) 
rege werben, baß man fiel) gan; genau an Gcbinfel? Qlnorbxiungen balte, bie geroiß 
in feiner ßeife 5a übertreffen finb, nnb bieä gmar um fo mebr, alß bei ber fcbon voll- 
braebten Sieftauraiion beß Qufcbauerraumeß im (Zbeater bereitä in vielen Stüden 
Eßeränberungen fiattgefunben, bie bem barmonifcben Qinfeben beß (Saugen gefcbabet 
baben. iüabin finb namenilicl) ber bellgrüne Qlnfiritl) ber hinteren Qogenrvönbe unb 
bie braungeftriüenen vielen Flbüren 311m Qufäauerraum 5a reebnen. Srülyet waren 
bie gangen (örunbfarben beä Ibeaterß ißeiß unb (bolb, unb nur bie Röniglicben 
unb bie Sllrvfceniumälogen innerlicl) bunielrotb. tllud) ber {Earbentvn beä jeßt auäe 
geführten äußeren Qinfiriclß, ber äcbinieln gang bvrgüglici) gelungen mar, fiebt 
binter bem früberexi fei): gnrüä. Qlebnlicl) ift eß anberen ißraclytbauten Gcinnfefä 
ergangen, unb nennen wir l)ier bmlöflglid) bie Siotunbe beä wlufeumß unb baß 
Iialaiß beß Iiriugen Qllbrerbt gu Berlin. Sie farbigen SDecoratinnen beä illortituä 
unb beä ßorbvfä an biefem Iialaiä waren Smufter, in meleber tißeife man in 
unferem Rlima folcben 6cl)n1ucE_ im Qleußern gur Qlnmenbung bringen fann. Qiefeä 
Meifierfiüä bat aber jeßt einem bbrbft eommiffen Delfarbenanfirid) meicben müffen, 
ber gum robeften gebört, maä Berlin aufgumeifexl bat.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.